Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

„Country Things, Vol.1“: Granger Smith kündigt Teil eins seines neuen Studioalbums an. (VÖ: 25. September 2020)

granger smithNashville, TN –  (31. August 2020 ) –  Der US-amerikanische Singer/Songwriter Granger Smith veröffentlicht den ersten von zwei Teilen seines neuen Studioalbums. „Country Things, Vol.1“ erscheint am 25. September 2020 – das verriet der Musiker gemeinsam mit seiner Frau Amber und ihren Kinder in ihrer YouTube-Serie „The Smiths“. Die acht darauf enthaltenen Songs geben einen Einblick in den Country-Lifestyle, den der Musiker und seine Familie mehr denn je leben. Damit nicht genug: Fans dürfen sich auch über einen Gastauftritt seines alten Kumpels (und Alter Egos) Earl Dibbles Jr. freuen!

„Country Things, Vol.1“ ist ab sofort als Pre-Order mit drei Instant Downloads erhältlich – den Stücken „That’s Why I Love Dirt Roads“, „Hate You Like I Love You“ und dem Titeltrack „Country Things“. Diese Welle an neuer Musik des gebürtigen Texaners nahm Anfang 2019 ihren Ursprung . Smith schrieb gerade sein 10. Studioalbum und bereitete die Aufnahmen vor. Dann passierte das Unfassbare: Sein dreijähriger Sohn River starb bei einem Unfall – und alle Pläne wurden plötzlich umgeworfen. In den darauffolgenden Monaten veränderte die Trauer um River die Art und Weise, wie Smith Musik hörte – und Songs wie „That’s Why I Love Dirt Roads“ bekamen eine völlig neue Bedeutung.

„Mein Leben ist heutzutage… anders. Oder vielleicht besser gesagt, ich sehe das Leben heutzutage anders“, erzählt Smith. „Diese Songs handeln von den Dingen, die dir Geld und Status nicht kaufen können. Jene Dinge, auf die du dein Leben aufbauen kannst – und wegen denen ich leben möchte. Die Dinge, mit denen du deine Kinder großziehen willst und an denen du Freude findest. Eben die Country Things“.

Smith entschied sich dafür, die Musik das mit der Heilung übernehmen zu lassen. Nicht nur für sich selbst, sondern auch für all jene, die diese Songs dringend brauchen – um zu wissen, dass sie nicht alleine sind, egal welchen Weg sie eingeschlagen haben. Mit dieser neuen Sicht auf die Dinge machte sich Smith wieder an die Arbeit an dem Album.

Zu den ersten Tracks, die heute veröffentlicht werden, zählt der Midtempo-Song „Hate You Like I Love You“. Der Songtitel mag sich wie ein Widerspruch anhören, aber in Wirklichkeit macht er absolut Sinn. Es gibt die alte Weisheit, dass das Gegenteil von Liebe nicht Hass ist – sondern Gleichgültigkeit. Tatsächlich ist Hass sogar ein enger Verwandter der Liebe. Hass setzt dieselbe Leidenschaft und dieselbe emotionale Anstrengung voraus wie Liebe. Dieser Song zeigt die Anstrengung, Hass in Liebe zu verwandeln – als letzte Rettung vor einer nicht erwiderten Liebe. Bei „Country Things“ handelt es hingegen sich um genau das, was der Titel verspricht – eine Aufzählung von Dingen, die Smith und seiner Familie Frieden und ein Gefühl des Zuhause seins geben.

Besucht Granger Smith auf Facebook, Instagram, YouTube und Twitter und seiner Website.

Smiths Modelabel Yee Yee Apparel findet ihr hier – sowie auf Facebook, Instagram, Twitter.

Fotokredit: Jeremy Cowart / Designkredit: Shauna Dodds & Sarah Dodds/Backstage Design Studio
Quelle: www.limetreemusic.co.uk

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

Köln Termine

Video

MUSIKVIDEO - Blue Metal Rose "Konturen der Welt"Video Musik
BMR

Blue Metal Rose – raus aus dem Player, rein ins Herz!

So einfach aber treffend lässt sich beschre...


weiterlesen

Monats Kalender

Letzter Monat November 2020 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 44 1
week 45 2 3 4 5 6 7 8
week 46 9 10 11 12 13 14 15
week 47 16 17 18 19 20 21 22
week 48 23 24 25 26 27 28 29
week 49 30

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.