Dritte Single von Columbia Newcomer-Prio Florian Künstler – ‘Meine Dämonen‘

florian künstlerSinger/Songwriter gibt es wie Sand am Meer! Nichts desto trotz möchte ich euch heute Florian Künstler und seine neue Single „Meine Dämonen“ vorstellen, denn das was Florian so besonders macht, ist seine Geschichte und seine einfühlsame Stimme. Nicht ohne Grund ist wurde der Lübecker Sänger von Heinz Rudolf Kunze als besonders talentiert hervorgehoben und ist nun ein neuer Prio-Künstler im Hause Columbia bei Sony.

Der Lübecker Songschreiber Florian Künstler ist einer der eindringlichsten und interessantesten neuen Sänger des Landes. Sein Material ist die eigene Biografie, das macht ihn so gut.
Geboren wird Florian Künstler in Berlin, sein Leben ist vom ersten Tag an kein leichtes. Die Mutter ist alleinerziehend und drogenabhängig, sie kämpft mit ihrer Sucht und der Verantwortung für dieses kleine Bündel Mensch. So verbringt Künstler seine Kindheit abwechselnd in verschiedenen Pflegefamilien und bei seiner Mutter, wenn diese eine ihrer besseren Phasen hat. Künstler ist den Stürmen des Lebens ausgeliefert wie ein Papierboot in der Nordsee. Irgendwann, Künstler ist damals sieben oder acht, wird dieser verheerende Kreislauf durchbrochen. Eine Familie aus dem Dorf Ratekau bei Lübeck wünscht sich ein Kind, das Jugendamt überstellt Künstler dauerhaft in die Obhut dieser Familie. Die nun folgenden Jahre sind ein krasser Kontrast zu seinem vorherigen Leben: Künstler erlebt seine spätere Kindheit und Jugend in behüteten und geregelten Verhältnissen in der bürgerlichen Atmosphäre des Heile-Welt-Provinzdorfs am Timmendorfer Strand.

Seine Stimme entdeckt er erst später. Florian Künstler ist Cineast, die Figuren aus seinen liebsten Filmen evozieren Bilder in ihm. Er mag die bildliche Erzählweise des frühen Reinhard Mey und solchermaßen inspiriert, beginnt er, erste Texte zu schreiben, die er allerdings zunächst noch nicht singt. „Ich habe einfach meine Gedanken aufgeschrieben“, sagt Florian Künstler, „aber in meinen Bands haben wir damals Covermusik gemacht und ich habe Gitarre gespielt. Irgendwann hab ich dann bei einem dieser Cover mal gesungen und es lief ganz gut.“

Seht hier das Video zur Single „Meine Dämonen“ – eine Liebeserklärung an den inneren Schweinehund

Wie es weitergeht? Florian Künstler arbeitet an seinem ersten Album, und noch dieses Jahr erscheint seine erste EP. Angst hat er jedenfalls keine: „Ich hab ohne Strom gelebt, ich hab Straßenmusik gemacht und von so wenig Geld im Monat gelebt, dass man es sich gar nicht vorstellen kann“, sagt er. „Insofern bin ich auf alles vorbereitet, mich wirft nichts mehr um. Ich kann das gerade total genießen und mein Leben ist eh geil, ob der große Erfolg kommt oder nicht.“ Die Musik hat ihm schließlich die Antworten gegeben, die das Leben nicht liefern konnte. Florian Künstler könnte im Gefängnis sitzen oder tot sein, stattdessen ist er einer der begabtesten jungen Songschreiber des Landes geworden. Der Traum des Florian Künstler beginnt jetzt.

Quelle:  Sony Music Entertainment Germany GmbH