Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Designkonferenz „Attending to futures“: Anmeldung jetzt möglich

Bild KISD TH KölnVom 18. bis 20. November 2021 lädt die Köln International School of Design (KISD) der TH Köln anlässlich ihres 30-jährigen Jubiläums zur Designkonferenz unter dem Titel „Attending [to] Futures. Matters of Politics in Design Education, Research, Practice“ ein. Bei dem hybriden Format wird das Design im Kontext politischen Handelns thematisiert. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen unter: www.attendingtofutures.de/tickets.

„Die Rolle, die das Design bei der Gestaltung der modernen Lebenswelt mit Krisen wie Pandemien und Klimakatastrophen spielt, nimmt die Konferenz zum Anlass, das westlich geprägte Verständnis von Design kritisch zu reflektieren: Wie lassen sich stereotype Zuschreibungen und Privilegien im Design erkennen und verändern? Wie können Ansätze für eine Gestaltung zukünftiger Lebenswelten entwickelt werden, ohne dabei Gefahr zu laufen, abwertende Konstruktionen zu bestätigen? Wir versuchen, neue Perspektiven auf die Ausbildung, Forschung und Praxis zu eröffnen“, sagt Prof. Dr. Carolin Höfler von der Kölner International School of Design.

Termin: 18. bis 20. November 2021, täglich von 10.00 bis 18.30 Uhr
Ort: Köln International School of Design der TH Köln, Ubierring 40, 50678 Köln und als Live-Stream


International renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Gestalterinnen und Gestalter stellen Projekte vor, die sich kritisch mit den gesellschaftspolitischen und ökologischen Folgen dominierender Denk- und Handlungsweisen im Design auseinandersetzen. Neben Keynote Lectures und Talks finden vielfältige Workshops, Live-Performances, Film-Screenings und Projektausstellungen statt. Alle Präsentationen werden in englischer Sprache gehalten. Zu den Keynote-Speakern zählen:

-    Neema Githere, Guerillatheoretikerin und Kuratorin, Teil des Kollektivs „Radical Love Consciousness“

-    Mindy Seu, Designerin, Forscherin und Assistenzprofessorin an der Rutgers Mason School of the Arts in New Brunswick und der Yale School of Art in New Haven

-    Lisa Baumgarten, Professorin für Designwissenschaften am Institut für Designforschung der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, Lehrbeauftragte an deutschen und internationalen Designhochschulen

-    Imad Gebrayel, Designer, Doktorand in Europäischer Ethnologie an der Humboldt-Universität zu Berlin und Dozent an der Universität der Künste Berlin, der Hochschule für Künste Bremen und der Design Akademie Berlin

-    Dr. Luiza Prado de O. Martins, Künstlerin, Autorin und Forscherin, Dozentin am Institut für Kunst im Kontext an der Universität der Künste Berlin, stellvertretende Direktorin des Centre for Other Worlds an der Universität Lusófona in Lissabon

-    Danah Abdulla, Designerin, Lehrerin, Forscherin, Programmdirektorin für Grafikdesign an Colleges der University of the Arts London, Gründungsmitglied der Plattform „Decolonising Design“, Gründerin des Kalimat Magazine – eine Publikation über die arabische Kultur

-    Silvy Chakkalakal, Juniorprofessorin am Institut für Europäische Ethnologie und am Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterstudien der Humboldt-Universität zu Berlin

Das gesamte Programm ist unter https://www.attendingtofutures.de/program abrufbar.

Bei einer Präsenzteilnahme wird um einen Nachweis des Immunisierungsstatus (geimpft oder genesen) oder ein negatives Testergebnis gebeten. In allen öffentlichen Bereichen der KISD ist eine Mund-Nase-Bedeckung (medizinische OP-Maske oder eine FFP2 / KN95-Maske) zu tragen.

Quelle: www.th-koeln.de
Abbildung: Die Köln International School of Design (KISD) der TH Köln lädt vom 18. bis 20. November 2021 zur Designkonferenz unter dem Titel „Attending [to] Futures. Matters of Politics in Design Education, Research, Practice“ ein. (Bild: KISD/TH Köln)

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

Köln Termine

something to live for Ausstellung.jpg
Mittwoch, 19.Jan 10:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Donnerstag, 20.Jan 14:00 - 20:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Freitag, 21.Jan 14:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Samstag, 22.Jan 10:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Sonntag, 23.Jan 11:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Dienstag, 25.Jan 14:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Mittwoch, 26.Jan 10:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Donnerstag, 27.Jan 14:00 - 20:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Freitag, 28.Jan 14:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Samstag, 29.Jan 10:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

Video

Video - Adolesk interaktives Theaterprojekt über männliche StricherVideo Kunst und Kultur
Videobeitrag

“FunHaus” ist das neuste Projekt des Theaterkollektiv Adolesk. Das Theaterstück widmet sich den M...


weiterlesen

Monats Kalender

Letzter Monat Januar 2022 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 52 1 2
week 1 3 4 5 6 7 8 9
week 2 10 11 12 13 14 15 16
week 3 17 18 19 20 21 22 23
week 4 24 25 26 27 28 29 30
week 5 31

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.