das Kultur und Nachrichtenmagazin

Monatskalender

stockhausen.jpg 

Ausstellung "Karlheinz Stockhausen - Klang Bilder"

Sonntag, 20. Januar 2019
11:00-18:00 Uhr

Als iCal-Datei herunterladen

   

Der Name Karlheinz Stockhausen (1928 – 2007) steht für einen der einflussreichsten Komponisten des 20. Jahrhunderts und Wegbereiter der Elektronischen Musik. Bereits früh gelang ihm ein internationaler Durchbruch, der seine bis heute unangefochtene Stellung in der Neuen Musik begründet.

Die wenigsten wissen jedoch, dass Stockhausen sich auch grafisch ausdrückte und seinem Gestaltungswillen auf Papier freien Lauf ließ. Dieses bildnerische Schaffen gilt es nun zu entdecken: zum einen manifestiert es sich in seinen Partituren, zum anderen schuf Stockhausen ein Konvolut von ihm selbst so genannter „musikalischer Grafik“. Es sind Blätter unterschiedlicher Größe, deren besonderer Reiz sich aus der Zwitterstellung zwischen Grafik und musikalischer Notation ableitet. Feinnervig und voller vibrierender Energie bilden sich die überbordenden Ideenströme eines musikalischen Genies kongenial in diesen farbigen Blättern ab.

Ergänzt wird die „musikalische Grafik“ durch persönliche Widmungsblätter aus dem Besitz seiner Freunde und Wegbegleiter, weitere Objekte wie Kostüme, werden den für das Verständnis seiner Kunst wichtigen Gedanken des Gesamtkunstwerkes veranschaulichen.

Der wegbereitende Impuls Stockhausens im Rahmen der Elektronischen Musik wird durch eine Kabinettausstellung hervorgehoben, in der die Berliner Künstlerin Johanna Diehl (Jg. 1977) fotografische Arbeiten aus der Serie „Das Imaginäre Studio“ zeigt.

In einem Audioraum ergänzt ein täglich wechselndes Programm von Stücken Karlheinz Stockhausens das Eintauchen in den Kosmos dieses visionären Künstlers. Es erscheint ein reich bebilderter Katalog im Kettler Verlag (dt./engl.).

Informationen zum umfangreichen Begleitprogramm finden Sie hier.

Karlheinz Stockhausen - Klang Bilder

Eröffnung: Freitag, 02.11.2018, 19:00 Uhr
Ausstellungsdauer: 03.11.2018 – 24.02.2019

Öffnungszeiten: Di - Sa 14 - 18 Uhr, Do 14 - 20 Uhr, So 11 - 18 Uhr. An Feiertagen (03.10.2018, 01.11.2018) wie an Sonntagen. Vom 24.- 26.12., 31.12.2018 und 01.01.2019 ist das Museum geschlossen.

Foto: Karlheinz Stockhausen, INVASION, 1990, Filzstift auf Papier, 44,7 x 62,4 cm, © Stockhausen-Stiftung für Musik, Kürten ( www.karlheinzstockhausen.org)

 

 

Ort 

Kunstmuseum Villa Zanders

Konrad-Adenauer-Platz 8
51465 Bergisch Gladbach
Deustchland NRW
02202-142340
http://www.villa-zanders.de 

Anfahrt und Karte (klicke auf Symbol)

Veranstaltungsort:  Beschreibung Anfahrt Info mehr...
andere: Kunst und Kultur
mehr aus: Bergisch Gladbach
weitere von:
Kunstmuseum Villa Zanders

Teilen

 

 zum Kalender

 

You have no rights to post comments

Datenbank von lebeART

weitere Beiträge

Kunst und Kultur

03.05.- 12.05.2019 Sammeln, fotografieren, ausstellen – das Kinder- und Jugendprogramm zum Photoszene-Festival

fotoworkshopSpielerisch und kreativ lernen Kinder die Fotografien der Ausstellungen im Rahmen des Photoszene-Festival besser kennen und verstehen.
Führungen, Workshops und ein Sammelheft sollen sie für die Fotografie begeistern und sie gestalterisch an den Umg...


weiterlesen...

Die Konzertreihe SOUND OF NASHVILLE geht in die zweite Runde

nashvilleSOUND OF NASHVILLE ist eine brandneue Konzertreihe unter deren Brand seit Anfang März 2019 die Country-Musik-Tourneen von Semmel Concerts stattfinden. Die erste SOUND OF NASHVILLE Konzertreihe konnte erstmals im Anschluss an das C2C Festival 2019 ...


weiterlesen...

29.03.2019 "Eat Art" SAPRI-Skulpturen und SAPRI-Bilder des Künstlers Alfred Bradler begegnen der Kochkunst von Matthias Schierhuber

SAPRIDas Restaurant Schierhuber und der Künstler Alfred Bradler laden ein zu "Eat Art" im besten Sinne des Wortes. Essen wird zur Kunst und gekonnt in Szene gesetzt.

Jeden Gast erwartet eine SAPRI-Skulptur von Alfred Bradler, handgegossen aus bester Sc...


weiterlesen...

Ordnungsamt zieht positive Bilanz zum Karnevals-Einsatz - Jecke feierten weitgehend friedlich, fröhlich und respektvoll

stadt Koeln LogoDas Amt für öffentliche Ordnung ist mit dem diesjährigen Straßenkarneval zufrieden. Rund 700 von der Stadt Köln zusätzlich bereitgestellte Toiletten und die erweiterte sowie freiwillige glasfreie Zone in der Südstadt haben den angestrebten Effekt ...


weiterlesen...

W-film „Wintermärchen“ Anti-Terrorismus-Drama von Jan Bonny - ab 21.03.19 im Kino

winterDeutschland in eisigen Zeiten und ein rechtsradikales Trio im Wahn. Jan Bonnys „Wintermärchen“ startet am 21. März 2019 bundesweit im Verleih von W-film in den Kinos. Nach dem Cannes-Beitrag „Gegenüber“ begeisterte der zweite Kinofilm des Kölner R...


weiterlesen...

weitere Informationen

Nachrichten und Doku in Köln

Projekt "GrowSmarter" ausgezeichnet - Innovative Software der RheinEnergie steuert und optimiert Energieanlagen

GrowSmarterDer Verband kommunaler Unternehmer hat aus mehr als 50 Bewerbungen fünf Unternehmen für herausragende und zukunftsweisende Projekte ausgezeichnet. Die RheinEnergie wurde für die Entwicklung der Software "Siedlungsmanagement" im Rahmen des Projekts...


weiterlesen...

GRENZGANG präsentiert: Reise-Reportage Faszination Trekking – Durch den Himalaya

Presse grenzgang Steffen Hoppe Faszination Trekking 1Am Sonntag, den 24. März 2019 um 10:30 Uhr nimmt Steffen Hoppe sein Publikum im Kölner Rautenstrauch-Joest-Museum mit beeindruckenden Aufnahmen und mitreißendem Live-Kommentar auf ein „Kopf-Kino“ durch das Himalaya-Gebirge.

Anhalten, Kopf in den N...


weiterlesen...

23.- 24.03.2019 Ausstellung „BALKAN. eine dokumentation“ Fotografien von Sarah Sakotic-Sondermann

portrait 1 foto sarah sakotic sondermannVom 22. -24. März 2019. zeigt artrmx e.V. die Kölner Fotografin Sarah Sakotic-Sondermann mit der Ausstellung „BALKAN. eine dokumentation“.

Über 6 Jahre bereiste Sarah Sakotic-Sondermann immer wieder die Länder Ex-Jugoslawiens und ließ sich von der...


weiterlesen...

Der Ebertplatz hat sich gewandelt - Bürgerbeteiligte Zwischennutzung kann problematische Räume positiv verändern

Piethan Brunnen Ebertplatz Wasser marsch web 6399 791x527Der Ebertplatz in Köln gehörte jahrzehntelang zu den problematischen Plätzen in einer Großstadt, vernachlässigt im Unterhalt, beschädigt in der Infrastruktur, den viele mieden, wo Drogenhandel das tägliche Bild bestimmte. Geplant in den 1960er, fe...


weiterlesen...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok