das Kultur und Nachrichtenmagazin

Hockney/Hamilton Expanded Graphics - Neuerwerbungen und Arbeiten aus der Sammlung, mit zwei Filmen von James Scott 19. Januar – 14. April 2019

hockneyKunstvermittelnde Filme können Kunst verkleinern und banalisieren, sie können sie aber auch erweitern und vergrößern – wie die ersten Filme des britischen Kunstfilm-Pioniers James Scott (*1941).Das Museum Ludwig bringt sie in Dialog mit den Werken, von denen sie handeln: David Hockneys Illustrations for Fourteen Poems by C.P. Cavafy (1966–67) und Arbeiten von Richard Hamilton.

Hockneys Zyklus haben die Kölner Sammler Herbert Meyer-Ellinger und Christoph Vowinckel dem Museum 2016 geschenkt. Jetzt ist er zum ersten Mal ausgestellt, zusammen mit dem Sammlungsbestand an Papierarbeiten von Hockney und Hamilton, ergänzt um Leihgaben aus Privatbesitz.

Die Illustrations for Fourteen Poems by C.P. Cavafy stammen aus einer frühen, für seine Entwicklung zentralen Schaffensphase von David Hockney (*1937 in Bradford, Großbritannien). Das Mappenwerk führt drei Motive von Hockneys Kunst zusammen: das Interesse für die Ausdrucksmöglichkeiten der Druckgrafik, die Frage nach dem Verhältnis von Literatur und bildender Kunst und die betont selbstverständliche Darstellung von Homosexualität in einer heterosexuell dominierten Gesellschaft. Gerade diese Selbstverständlichkeit wird in Scotts Kurzfilm Love‘s Presentation (1966), der die Entstehung des Zyklus begleitet, noch unterstrichen. Der Film zeigt den Künstler als Handwerker und geht auf die homoerotischen Sujets, die er im Bild ausführlich dokumentiert, mit keinem Wort ein: nicht, weil er sie tabuisiert, sondern weil er – wie Hockneys Werk selbst – einen Zustand vorwegnimmt, in dem die Unterdrückung überwunden und das Tabu längst vergessen ist.

Richard Hamilton (1922–2011) war einer der frühesten Vertreter der britischen Pop Art. Hockney hat ihn porträtiert, 1971 protestierten beide Künstler gegen Eintrittspreise für die britischen Museen. Hamiltons Druckgrafiken betreiben Subversion durch Affirmation, sie verdichten banale Versatzstücke der Populärkultur (Starkult, Werbung, Postkarten), um die Leere hinter der Fülle, das Grauen hinter dem Kitsch hervortreten zu lassen. Scotts Film Richard Hamilton (1969) ist auch einer von Richard Hamilton. Er bringt die Konsumtempel, die Popstars, die durchgestrichenen Marilyns zurück in den Fluss, löst sie auf in dem medialen Rauschen, dem Hamilton sie entnommen hat. Film als expanded graphics: nicht nur Vermittlung, sondern auch Erweiterung und Verflüssigung von Kunst.

Im Rahmen der Ausstellung gibt es zwei Filmveranstaltungen mit James Scott. Am Dienstag, 5. Februar um 19 Uhr werden die Filme Love‘s Presentation (1966) und Richard Hamilton (1969) im Kino des Museums gezeigt. Im Gespräch mit Kuratorin Julia Friedrich erinnert sich Scott an die Zusammenarbeit mit Hockney und Hamilton im London der 1960er Jahre und reflektiert die Beziehung von Kunst und Kino.

Am 6. Februar wird der Film Nightcleaners (1975) des Berwick Street Collective, dessen Mitbegründer James Scott war, im Kino gezeigt. In seinem berühmtesten Film dokumentierte das Kollektiv den Kampf von Reinigungskräften für mehr Lohn und bessere Arbeit.

James Scott ist anwesend und berichtet im Gespräch mit Aurora Rodonò über die Entstehung und Wirkung des Films.
Eine Veranstaltung des Filmforum NRW in Kooperation mit dem Museum Ludwig und der Dokumentarfilminitiative im Filmbüro NW. Gefördert vom Kulturamt der Stadt Köln.
Kuratorin: Julia Friedrich

Zur Ausstellung kommuniziert das Museum Ludwig auf seinen Social-Media-Kanälen mit dem Hashtag #hockneyhamilton

Weitere Informationen unter: www.museum-ludwig.de

Foto: David Hockney, In an Old Book, aus: Illustrations for Fourteen Poems by C.P. Cavafy, 1966–1967, © David Hockney

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Event-Tipp

04.04.2019 Bürger machen Baukultur

csm FB Arch Buerger machen Baukultur 26adc83b4cBürgerliches Engagement wird auch in der Stadtentwicklung immer wichtiger. Initiativen, Vereine und Netzwerke übernehmen immer mehr Verantwortung für die Gestaltung ihrer Städte, Quartiere, Häuser, Plätze und Parks. In einer bunten Vielfalt von Ak...


weiterlesen...

Jörg Bausch live in Oberhausen: Endlich wieder ein Solo-Konzert von Mister Schlager-Marathon

JB Konzert2019Ob Schlagerliebhaber, Disco-Fox-Fan oder Partymitmacher – an Jörg Bausch kommt im Moment niemand vorbei. Mit seinem aktuellen Dauerbrenner „Erst wenn’s im Sommer schneit“ läuft er im Radio und in den deutschen Schlager-Discos als Dancefloor-Füller...


weiterlesen...

VARIOUS ARTISTS "KONTOR SUNSET CHILL 2019 – WINTER EDITION"

Kontor Sunset Chill 2019   Winter Edition Cover RGB PM60 TRACKS | FAST 4 STUNDEN FEINSTER DEEP HOUSE & CHILL SOUND IN THE MIX
3 CD-SET / DOWNLOAD & STREAMING VERSION: OUT 04.01.2019!

Die ’’Kontor Sunset Chill’’-Reihe gehört seit Jahren zu den beliebtesten und erfolgreichsten Serien in ihrem Segment au...


weiterlesen...

PASSAGEN – Interior Design Week Köln 14. bis 20. Januar 2019

thumbs passagen2019 coverEin Veranstaltungs- und Ausstellungsprogramm zu aktuellen Tendenzen im Design, speziell im Interior Design mit Ausstellungen in Kölner Showrooms, Galerien, Einrichtungshäusern, Kulturinstituten, Museen und Hochschulen.

Zum 30. Mal eröffnen die PAS...


weiterlesen...

Programm 2019 Jugendkunstschule

jahresprogrammDie Schule der Künste des Kulturgut e.V. ist seit 1987 aktiv. Der Verein ist anerkannter Träger der freien Jugendhilfe. Die SdK ist Mitglied der Landesarbeitsgemeinschaft Kulturpädagogischer Dienste und vertritt damit auch voll und ganz das Motto ...


weiterlesen...

weitere Informationen

Kunst und Kultur in Köln

Nächster KölnTag am 3. Januar 2019

KoelntagErstmals haben Kölnerinnen und Kölner beim nächsten KölnTag am Donnerstag, 3. Januar 2019, nicht nur freien Eintritt in die Sammlungen, sondern auch in die Sonderausstellungen der Museen der Stadt Köln.

Wie an jedem ersten Donnerstag im Monat habe...


weiterlesen...

Waldorf-Eltern: Studie räumt mit Vorurteilen auf - Alanus Hochschule bringt erste repräsentative Befragung von Waldorf-Eltern heraus

coverWas für Menschen sind Waldorf-Eltern und welche Werte vertreten sie? Sind sie wirklich so elitär und finanziell besser situiert als der Rest der Gesellschaft, wie es in bildungspolitischen Debatten um Freie Schulen oft behauptet wird? Die nun im B...


weiterlesen...

AC-KARNEVALSPARTY 2019

Karneval 2019 1 768x362Die traditionsreiche AC-Karnevalsparty findet auch in diesem Jahr im Schloss LA REDOUTE in Bonn-Bad Godesberg statt am SAMSTAG, 02. MÄRZ 2019, ab 20.11 Uhr.

Am Karnevalssamstag verwandelt sich das ehemalige kurfürstliche Ballhaus wieder in eine nä...


weiterlesen...

NEU Yoga Kurs I. 2019 Köln Ostheim - Kursstart: 09. Januar 2019 / Jetzt anmelden!

Alexander20Meyen20PortraitneuYoga ist für alle da und kinderleicht zu erlernen. Das einzige was du dazu brauchst, ist eine bequeme Unterlage, ein bisschen Platz und Zeit dafür. Und los gehts!"

Yoga heißt Einheit und Harmonie. Es ist ein ganzheitliches Übungssystem zur Erlangu...


weiterlesen...

lebeART Video

VIDEO "Live Looping Projekt by Violalex" sphärische Konzerte in KirchenVideo Musik
copyright koeln-insigt tv

Violinen, die Akkorde spielen, 6 Saiten haben und rückwärts klingen, geloopte Sequenzen die sich ...


weiterlesen

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

Anzeige

 

lebeART Kalender

Letzter Monat Januar 2019 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 1 1 2 3 4 5 6
week 2 7 8 9 10 11 12 13
week 3 14 15 16 17 18 19 20
week 4 21 22 23 24 25 26 27
week 5 28 29 30 31

Anzeige

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok