das Kultur und Nachrichtenmagazin

Nach über 30 Jahren erscheint ein neuer Bestandskatalog des Museum Ludwig

bestandskatalogMuseum Ludwig. Kunst. 20. / 21. Jahrhundert. Malerei, Skulptur, Neue Medien
Herausgegeben von Yilmaz Dziewior, erschienen im Verlag der Buchhandlung Walther König, Köln, in deutscher und englischer Sprache, 2.366 Abbildungen, 640 Seiten, Buchhandelspreis: 59 Euro, Museumspreis: 39,80 Euro

Mehr als drei Jahrzehnte ist es her, seit der letzte Bestandskatalog des Museum Ludwig anlässlich der Eröffnung des Museumsneubaus 1986 am Heinrich-Böll-Platz von Siegfried Gohr herausgegeben wurde.

Seitdem haben zahlreiche Ankäufe und Schenkungen die Sammlung bereichert, sind Sammlungsschwerpunkte ausgedehnt worden und, insbesondere im Bereich der internationalen zeitgenössischen Kunst, zentrale Sammlungsbestände hinzugekommen. Die Nachfrage nach einem neuen Bestandskatalog des Museum Ludwig wurde immer dringlicher, und anlässlich der Vorbereitungen zu den Feierlichkeiten des vierzigjährigen Jubiläums 2016 wurde die Arbeit an diesem großen Buchprojekt aufgenommen.

Die neue Publikation gibt einen umfassenden Einblick in die Sammlungsbereiche Malerei, Skulptur, Installation und Neue Medien. Auf insgesamt 640 Seiten werden 2.366 Kunstwerke von 948 Künstler*innen vorgestellt. Erstmalig sind nun nahezu alle unter diese Gattungen fallenden Exponate mit Abbildungen vertreten. Yilmaz Dziewior, Direktor des Museum Ludwig: „Uns war es wichtig, sämtliche auch mitunter weniger bekannte Kunstwerke mit Bild in den Bestandskatalog einzubeziehen, da kunsthistorische Betrachtungen und Perspektiven sich zeitgebunden ändern können. Wir hoffen, mit dieser Publikation auch den nachfolgenden Generationen eine gute Forschungsgrundlage bereitzustellen.“

Eine Aufnahme aller rund 15.000 Arbeiten auf Papier und rund 70.000 Fotografien in die vorliegende Publikation war nicht möglich. Um sämtliche Werke in einem Band zusammenfassen zu können, wurden die Details zu den einzelnen Arbeiten so bündig wie möglich gehalten und auf ausführliche Angaben etwa zu Provenienz und Literatur verzichtet.

Diese und weitere Informationen zur Herkunft, Literatur und Ausstellungshistorie finden sich ab heute – ebenso wie die Dokumentation von Teilen der Papierarbeiten und Fotografien – in der Datenbank online unter https://museum-ludwig.kulturelles-erbe-koeln.de auf der Webseite des Museum Ludwig.

Im Rahmen alphabetischer Neutralität setzt der Katalog eigene Akzente, indem einhundert Künstler*innen, die aus heutiger Sicht für die Sammlungsausrichtung des Museum Ludwig besonders relevant sind, durch längere Texte besonders hervorgehoben werden. Wie sich die Sammlung über die Jahrzehnte konstituiert hat, beschreibt der ausführliche Beitrag zur Sammlungsgeschichte des Museums, der den Kontext der Ankäufe, Dauerleihgaben und Schenkungen detailliert darlegt.
Neben allen Abteilungen des Museum Ludwig haben insbesondere das Rheinische Bildarchiv Köln und Tobias Nagel, zuständig für die EDV-gestützte Dokumentation in den Kölner Museen und der Online-Datenbank, maßgeblich zur Entstehung des Bestandskataloges beigetragen.

Ganz im Geiste des bürgerschaftlichen Engagements für das Museum Ludwig ist die Finanzierung des Kataloges dank sehr großzügiger Spenden vieler Mitglieder der Gesellschaft für Moderne Kunst zustande gekommen.

Mayen Beckmann, Vorstandsvorsitzende der Gesellschaft für Moderne Kunst, berichtet über das Engagement ihres Vorgängers und das große finanzielle Engagement der Mitglieder der Gesellschaft: „Dr. Yilmaz Dziewior hatte sich als frisch berufener Direktor 2015 das Ziel gesetzt, einen neuen, die komplette Sammlung des Museum Ludwig (Malerei, Skulptur und Neue Medien) umfassenden Bestandskatalog herauszugeben und in dem damaligen Vorsitzenden der Gesellschaft für Moderne Kunst, Kurt von Storch, einen begeisterten Partner gefunden. Kurt von Storch konnte viele Menschen mit seiner Begeisterung für dieses Vorhaben anstecken, so dass die Gesellschaft dank dieser Spenden den Katalog mit einem sehr substanziellen Beitrag ermöglichen konnte.“

„Neue Ankäufe für Museen stehen im Fokus von Öffentlichkeit und Medien. Seit über dreißig Jahren ist die Ernst von Siemens Kunststiftung hier ein verlässlicher Partner der Sammlungen. Ungleich wichtiger ist jedoch die Erschließung und Erforschung der Bestände – nicht nur durch spektakuläre Ausstellungen, sondern durch sorgfältige Bestandskataloge, die über viele Jahrzehnte ihre Gültigkeit behalten sollen. Durch die Förderung von Druck und wissenschaftlicher Erarbeitung von Bestandskatalogen unterstützt die Ernst von Siemens Kunststiftung die Grundlage aller Museumsarbeit. Der aktuelle Bestandskatalog des Museums ist ein Meilenstein der Erschließung der Sammlung und eine wichtige Dokumentation für die dort geleistete Forschung", freut sich Dr. Martin Hoernes, Generalsekretär der Ernst von Siemens Kunststiftung.

Der Bestandskatalog wurde ermöglicht dank der großzügigen Unterstützung der Gesellschaft für Moderne Kunst am Museum Ludwig e.V., der Stiftung Storch, der Ernst von Siemens Kunststiftung, von Russmedia sowie der Sal. Oppenheim-Stiftung.

Quelle: www.museum-ludwig.de

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Musik / Film

Conchita heißt jetzt WURST – "Hit me" 2. Single & Video out now!

hit me wurst“Hit me with the bullets you made up in your head”, singt der Electro-Newcomer WURST in seinem heute erscheinenden Song, der alle Köpfe und Beine zum Wippen bringt. Im offiziellen Musikvideo zeigt sich der Künstler so privat wie noch nie.

Mit der ...


weiterlesen...

Straßenkarneval 2019: Jecken feierten - Ehrenamtliche nahmen Urlaub zur Sicherung des bunten Treibens

Koeln HilfsorganisationenNRW/Düsseldorf, 6. März 2019. Die vier großen Hilfsorganisationen in NRW (Arbeiter-Samariter-Bund, Deutsches Rotes Kreuz, Johanniter-Unfall-Hilfe und Malteser Hilfsdienst) ziehen nach den Karnevalstagen eine überwiegend positive Bilanz. Alle Hilfs...


weiterlesen...

Ross Antony veröffentlicht sein neues Album "Schlager lügen nicht" am 08.03.19

ross antonyRoss Antony ist ein Garant für gute Laune. Als Entertainer par excellence, liebt er es einfach, sein Publikum zu unterhalten. Singend und tanzend versprüht der gebürtige Engländer jede Menge Spaß und Emotionen. Egal, ob in bunten, glitzernden Anzü...


weiterlesen...

16.03.2019 Heinrich Böll - Ein literarisch-musikalischer Abend über einen kritischen Rheinländer - Kulturbahnhof Overath

heinrich böllHeinrich Böll hat das Bild des Schriftstellers als kritischen Zeitgenossen wie kein anderer geprägt. Im Stil der Zeit sprach man von ihm lakonisch als Chronisten. Seine politischen Einlassungen zu den Zuständen und Entwicklungen der Bundesrepublik...


weiterlesen...

Projekt "GrowSmarter" ausgezeichnet - Innovative Software der RheinEnergie steuert und optimiert Energieanlagen

GrowSmarterDer Verband kommunaler Unternehmer hat aus mehr als 50 Bewerbungen fünf Unternehmen für herausragende und zukunftsweisende Projekte ausgezeichnet. Die RheinEnergie wurde für die Entwicklung der Software "Siedlungsmanagement" im Rahmen des Projekts...


weiterlesen...

weitere Informationen

Nachrichten und Doku in Köln

Naturschutzbeirat berät über Erweiterung des RheinEnergieSportparks - Grünordnungsplan definiert Ausgleichsmaßnahmen

stadt Koeln LogoIm Rahmen des Bebauungsplanverfahrens "Erweiterung RheinEnergieSportpark in Köln-Sülz", der die Modernisierungs- und Erweiterungsabsichten des 1. FC Köln beschreibt, stellt die Verwaltung dem Naturschutzbeirat bei der Unteren Naturschutzbehörde in...


weiterlesen...

Electro-Rock-Duo MISSIO

temple priestSänger/Songwriter Matthew Brue und Instrumentalist/Produzent David Butler entdeckten 2016 das Potential in der Vereinigung ihrer beiden Talente und gründeten gemeinsam das Duo MISSIO. Abgeleitet vom lateinischen Wort für "Mission" bedeutet der Ban...


weiterlesen...

Matchbox 20's Rob Thomas - neues Album "Chip Tooth Smile"

rob thomasRob Thomas – neues Album "Chip Tooth Smile" ab 26. April 2019 - erste Single ist der lebensbejahende Song „One Less Day (Dying Young)“

„Smooth“ - weltweite Hit-Kollaboration mit Santana feiert 20. Jubiläum

Der mehrfach Grammy-ausgezeichnete Sänger...


weiterlesen...

Eine Reise auf das Dach der Welt - Thementag Himalaya im Rautenstrauch-Joest-Museum

4513 key visual himalaya pascal violoEin Thementag Himalaya findet am Sonntag, 24. März 2019, von 10 bis 18 Uhr im Rautenstrauch-Joest-Museum – Kulturen der Welt, Cäcilienstraße 29-33, Köln-Innenstadt, statt. Gemeinsam mit dem Kulturveranstalter "GRENZGANG" präsentiert das Museum ein...


weiterlesen...

lebeART Video

Kunstfilmbiennale 2009 Eröffnung und KurzinterviewsVideo Kunst und Kultur
insight_logo_50

 

Nach fünf Tagen endete am 1. November die Kunstfilmbiennale 2009. In Köln und Bonn wurden rund...


weiterlesen

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

Anzeige

 

lebeART Kalender

Letzter Monat März 2019 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 9 1 2 3
week 10 4 5 6 7 8 9 10
week 11 11 12 13 14 15 16 17
week 12 18 19 20 21 22 23 24
week 13 25 26 27 28 29 30 31

Anzeige

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok