das Kultur und Nachrichtenmagazin

Bundesweiter Flüchtlingstag: Amnesty International und PRO ASYL warnen Europa vor weiterer menschenverachtender Abschottung

DnnUzUjWwAAv0kCBERLIN, 26.09.2018 – Die Asylpolitik von Bundesregierung und Europäischer Union zeichnet sich durch menschenverachtende Abschottung aus. Amnesty International und PRO ASYL fordern die EU-Mitgliedstaaten dazu auf, sich wieder an geltendes Recht zu halten und Verantwortung für den Flüchtlingsschutz in Europa zu übernehmen.

„Europa ist mitverantwortlich für Folter und Misshandlung von Migranten und Flüchtlingen in libyschen Gefängnissen, wenn es die libysche Küstenwache aufrüstet und trainiert“, sagt Franziska Vilmar, Asylpolitik-Expertin bei Amnesty International in Deutschland. Amnesty International und PRO ASYL fordern die EU-Mitgliedstaaten auf, jeden Menschen im Mittelmeer aus Seenot zu retten und in einen sicheren Hafen in Europa zu bringen. „Das Sterben im Mittelmeer muss aufhören. Wer Rettung verhindert, nimmt Tote in Kauf“, sagt PRO-ASYL-Geschäftsführer Günter Burkhardt.

„Die aktuell diskutierte Stärkung von FRONTEX ist die falsche Antwort auf die Flüchtlingstragödien vor den Toren Europas und die fehlende Solidarität innerhalb der EU“, sagt Vilmar. „Die Europäische Union will den Zugang zum Asylrecht systematisch versperren. In den griechischen Hotspots werden Rechtsstaat und Menschenwürde außer Kraft gesetzt“, sagt Burkhardt. Aufgrund des EU-Türkei-Deals leben derzeit fast 20.000 Menschen auf den griechischen Inseln unter katastrophalen Bedingungen – das sind dreimal mehr als Kapazitäten vorhanden sind. Die Abschiebung in die Türkei droht ohne Prüfung der Fluchtgründe. „Die auf den Inseln seit Monaten zusammengepferchten Menschen müssen sofort auf das griechische Festland gebracht und dort menschenwürdig untergebracht und versorgt werden“, fordert Vilmar. „Sie haben das Recht auf ein faires Asylverfahren in der EU und eine Prüfung ihrer individuellen Fluchtgründe.“

Währenddessen verhandelt die Bundesregierung mit EU-Staaten wie Spanien, Griechenland und Italien über Deals an der deutschen Binnengrenze, durch die europäisches Recht umgangen werden soll. „Es ist inakzeptabel, dass die Bundespolizei ermächtigt wird, Asylsuchende an der deutschen Grenze aufzugreifen und in den Flieger etwa nach Griechenland zu setzen, ohne dass sie den Rechtsweg beschreiten können“, erklärt Burkhardt. Die Bundesregierung will damit verhindern, dass das offensichtlich europarechtswidrige Behördenhandeln an der bayerisch-österreichischen Grenze durch Gerichte korrigiert werden kann.

Hierzulande werden Asylsuchende in AnkER-Zentren isoliert und ihrer Rechte beraubt. Wenn Asylverfahren übereilt, mit verkürzten Rechtsfristen und ohne jeden Rechtsbeistand in entlegenen Gebieten stattfinden, dann wird der Schutzbedarf des Einzelnen nicht mehr fair geprüft. „Wir lehnen das Konzept der Isolierung und Schnellabfertigung in AnkER-Zentren ab“, erklärt Burkhardt. Selbst die von der Großen Koalition vereinbarte unabhängige Asylverfahrensberatung sowie spezielle Rechtsberatung für besonders Schutzbedürftige gibt es nicht.

Amnesty und PRO ASYL fordern die Bundesregierung auf, niemanden mehr nach Afghanistan abzuschieben. „Die Menschenrechts- und Sicherheitslage in Afghanistan ist derart schlecht, dass jede Abschiebung gegen Völkerrecht verstößt“, sagt Vilmar. „Erst Ende August hat auch das UN-Flüchtlingshilfswerk Kabul als unsicher eingestuft – doch die Bundesregierung und einzelne Bundesländer ignorieren dies und nehmen damit den Tod jedes abgeschobenen Menschen billigend in Kauf.“

#unteilbar: Für eine offene und freie Gesellschaft – Solidarität statt Ausgrenzung!

Amnesty International und PRO ASYL warnen vor einer Zunahme rassistisch motivierter Politik und Gewalt in Deutschland und Europa. Besonders gefährlich wird es für die Gesellschaft, wenn demokratische Politiker und Parteien es zulassen, dass rassistisches, diskriminierendes Gedankengut ihr politisches Handeln bestimmt. Deshalb rufen Amnesty International und PRO ASYL als Bündnispartner von #unteilbar gemeinsam mit anderen Organisationen zur Demonstration unter dem Motto „Für eine offene und freie Gesellschaft – Solidarität statt Ausgrenzung“ am 13. Oktober (Samstag) ab 13 Uhr in Berlin mit auf.

www.unteilbar.org

Quelle: www.amnesty.de

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Nachrichten und Doku

NIGHT of the JUMPs® WORLD TOUR 2019 - Die größte Freestyle Motocross Sportserie der Welt

NOTJ Maikel Melero 1M8A6040Die extremste Freestyle Motocross Sportserie steuert auf eine interessante Saison mit vielen Premieren hin

Im 19. Jahr ihrer Geschichte steuert die NIGHT of the JUMPs auf eine der interessantesten Saisons mit vielen Premieren hin. Nach dem packend...


weiterlesen...

22.- 24.03.2019 Von Wurzeln und Horizonten

vonwurzelnundhorizontenDas Gut Alte Heide lädt in Kooperation mit dem Querwaldein e.V. herzlich Menschen allen Alters zum „Frühlingserwachen“ ein.

Dieses Wochenende läutet das erste von vier Treffen unter dem Motto “Von Wurzeln und Horizonten” ein. Gemeinsam mit Euch wo...


weiterlesen...

18.02.- 08.04.2019 Ausstellung "Nur eine Zeichnung" GALERIE SZALC

szalcUnter dem Titel Nur eine Zeichnung präsentiert die Galerie Szalc in Bonn vom 18.02. bis 08.04.2019 ausgewählte Zeichnungen aus verschiedenen Schaffensperioden der Künstler: Holger Bunk, Peter Kohl, Martina Karbe, Miroslaw Luma, Armin Rohr und Pete...


weiterlesen...

22.- 24. Februar 2019 Ausstellung „Distant Relatives“ Fabrik 45

fabrik45 distanzEva Hermens beschäftigt sich aktuell mit einer Serie organischer Formen in Beton. Pauline Berger hat mehrere Sommer in den Schweizer Alpen verbracht und verarbeitet die vielfältigen Eindrücke sowohl skulptural, als auch in zweidimensionalen Medien...


weiterlesen...

10.- 12. Mai 2019 Kretz Personaltraining & -coaching "Bin im Kloster - zum Thema Achtsamkeit" Zisterzienserabtei Marienstatt

bin im klosterAchtsamkeit – Einführung in eine wirkungsvolle Selbsthilfe-Methode für Körper, Geist und Seele Stress kann ein Motor für viel Gutes sein (Eustress), aber auch zu ernsthaften gesundheitlichen Schäden führen und Arbeitsleistungen sowie das allgemein...


weiterlesen...

weitere Informationen

Nachrichten und Doku in Köln

gamescom2019 - Johannes Brauckmann übernimmt neu geschaffene Position ‚Indie Manager‘ im gamescom Team

Gamescom 2019 Termin Tickets Hotel GamesWirtschaftDie gamescom (20. bis 24. August 2019) baut das Segment Indies weiter aus. Mit Johannes Brauckmann übernimmt ein ausgewiesener Kenner der Szene die neu geschaffene Position „Vertriebsmanager Aussteller Indie“.

Brauckmann tritt seine Stelle am 11. ...


weiterlesen...

Casino in Cologne: Das sind die besten Spielhallen

casino spiele koelnDie rheinische Frohnatur der Kölner ist weit über die Grenzen Nordrhein-Westfalens hinaus berühmt. Es verwundert also nicht, dass die Millionen-Metropole ein vielfältiges und ausgefallenes Abendprogramm zu bieten hat. Die diversen Casinos der Karn...


weiterlesen...

Beste Schulbücher ausgezeichnet - Preisverleihung "Schulbuch des Jahres 2019" auf der Bildungsmesse didacta

site logo- Je drei Lehrwerke der Oberstufe in den Kategorien Gesellschaft und Sprachen ausgezeichnet
- Überzeugende Beispiele für innovative Add-ons
- Kategorie MINT in der Sekundarstufe II geht leer aus

Am 19. Februar 2019 um 15.00 Uhr wurden auf der Bildun...


weiterlesen...

10.03. – 26.05.2019 Ausstellung "Nach Rubens - Druckgraphik aus drei Jahrhunderten"

PM RubensWolfgang Vomm, langjähriger Leiter der Städtischen Galerie Villa Zanders, hat diese Auswahl von rund 150 Blättern aus seiner über 1200 Blatt umfassenden Privatsammlung von Graphik nach Vorbildern des Peter Paul Rubens zusammengestellt. Bestimmend ...


weiterlesen...

lebeART Video

Video - Katja Egler-Streil im Gespräch mit der Intendantin des THEATER DER KELLER Pia Maria GehleVideo Kunst und Kultur
PiaMAria_Gehle

Lust auf Theater

Die Intendantin des Keller Theaters Pia Maria Gehle, berichtet im Gespräch über ...


weiterlesen

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

Anzeige

 

lebeART Kalender

Letzter Monat Februar 2019 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 5 1 2 3
week 6 4 5 6 7 8 9 10
week 7 11 12 13 14 15 16 17
week 8 18 19 20 21 22 23 24
week 9 25 26 27 28

Anzeige

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok