das Kultur und Nachrichtenmagazin

02.12.2018 Die glorreichen Sieben im Fort

die glorreichen 1Wer sich in der Südstadt Kölns etwas auskennt, dem ist das Fort Paul im Volksgarten ein Begriff. Seit vielen Jahren finden hier, in der entrückten Kulisse des 1824 erbauten ersten Lustforts Kölns, kulturelle Veranstaltungen statt.

Lesungen, Konzerte und vor allem Kunstausstellungen beleben das alte Gemäuer. So auch wieder am 1. Advent 2018.

Ab 14 Uhr öffnen sich am 02. Dezember die Pforten vom Fort Paul und sieben bildende Künstler präsentieren ihre Arbeiten. Das Spektrum ist weit gefasst, Malerei, Skulptur, Grafik und Fotografie werden zu sehen sein.

Besonders erfreulich ist die Teilnahme von Stefan Schweitzer, ein Urgestein Kölns und in der Kunstszene als Geheimtipp gehandelt.

Seine Menschenbilder, wunderbare Tusche-Aktmalerei, mit außerordentlich freier Linienführung und Farbtakt, sorgten bereits mehrfach für Furore.

Im Fort wird Schweitzer nun Nachtmalereien von besonderem Reiz zeigen, kontrastreich, mondlichtgeschwängert und nahezu urgewaltig dramatisch.

Diese Arbeiten sind auf Gavdos, seiner griechischen Lieblingsinsel entstanden.
Malerei von ganz anderer Art eröffnet uns Christine Hölters.

Hölters verfügt über feinsinnige und nahezu poetisch anmutende Bilderwelten, die den Betrachter sogleich in den Bann von zugleich minimalistisch, wie sprengend geführter Raumdarstellung ziehen. Ihre Arbeiten strahlen zumeist erhebend freundliche Grundstimmungen aus, die sie gekonnt präzise zu definieren weiß.

Hölters bewegt sich elegant auf dem schmalen Grad zwischen abstrakt zu naturalistisch.
Auch Liebhaber der Fotografie werden zu Genuss gelangen, wenn sie den Weg zum Fort auf sich nehmen.

Hans Robert Schmidt, eher ein Newcomer der Kunstszene, beweist abermals sein feines Gespür für Detail und Komposition. DIN A3 große Fotografien aus Zeeland in Holland, stehen im Zentrum der diesjährig präsentierten Fotografien.

Bezeichnend ist sein atmosphärisches Einfangen von Stranddüne, bei dem man das Meer nicht sehen kann, doch zu schmecken und zu riechen glaubt.

Wesentliches auf den Punkt gebracht oder auch weitläufig erzählerisch, so die Spanne von Schmidt.

Die Gruppenausstellung der glorreichen Sieben wird von einem Musikerduo flankiert, das so manchem bekannt sein dürfte, das Jazzduo Schickentanz/Behr.

Der Gitarrist Johannes Behr und der Posaunist Andreas Schickentanz sind fester Bestandteil der reichhaltigen Kölner Jazzszene. Sie treffen in unterschiedlichen Konstellationen immer wieder zusammen, daraus entstand die Idee für ein etwas intimeres und persönlicheres Ensemble.
Das Programm besteht aus ausgewählten und bearbeiteten Standards des american songbook. Konzert gegen 16 Uhr.

Abrundend lässt sich erwähnen, dass schon allein ein Spaziergang durch den Kölner Volksgarten, hin zum Rapunzeltürmchenfort lohnenswert ist und eine gute Rahmung des 1. Advent.

Gastgeberin: Katja Zundel

Wann:
Am 1. Advent
02. Dezember 2018 ab 14 Uhr

Wo:
Fort Paul
Volksgarten/Köln

Zugang Stichstraße gegenüber Eifelstr. 56, das Fort liegt nach 100 Metern auf der rechten Seite

Wie:
Straßenbahnlinie 12 Haltestelle Eifelplatz 2 Gehminuten

Fotos oben/unten ©Gerhard

 

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

lebeART Video

Video-Portrait der Künstlerin Ewa SalwinskiVideo Kunst und Kultur
Ewa_PORTRET_grau

1960 bei Krakau geboren, Studium der Bildhauerei an der Akademie der Schönen Künste in Krakau, 19...


weiterlesen

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

Leser Online

Aktuell sind 2631 Gäste und keine Mitglieder online

Anzeige

 

Kommentare

lebeART Kalender

Letzter Monat Dezember 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 48 1 2
week 49 3 4 5 6 7 8 9
week 50 10 11 12 13 14 15 16
week 51 17 18 19 20 21 22 23
week 52 24 25 26 27 28 29 30
week 1 31

Anzeige

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok