das Kultur und Nachrichtenmagazin

Dieter-Wellershoff-Stipendien 2020 - Kölner Autorinnen und Autoren können sich um Förderung bewerben

stadt Koeln LogoBereits zum dritten Mal werden im Jahr 2020 in Köln die Dieter-Wellershoff-Stipendien vergeben. Sie werden vom Literaturhaus Köln ausgeschrieben und im Zuge der Autorenförderung mit Mitteln der Stadt Köln ausgestattet. Die altersunabhängigen Stipendien sollen zwei professionellen Kölner Autorinnen und Autoren ermöglichen, sich für die Zeit der Förderung ohne wirtschaftlich-materiellen Zwang auf ein literarisches Publikationsvorhaben konzentrieren zu können. Seit 2018 werden die Stipendien jährlich vergeben und sind mit jeweils 12.000 Euro dotiert. Bewerbungen für das Jahr 2020 können bis 15. Januar 2020 an das Literaturhaus Köln gerichtet werden.  

Die Dieter-Wellershoff-Stipendien sind für die künstlerische Aus- und Fortbildung bestimmt. In der Zeit der Förderung soll die Möglichkeit bestehen, Entwürfe zu realisieren, begonnene Arbeiten fortzusetzen und Texte zu vollenden. Bei der Textform kann es sich um Erzählungen, Romane oder Lyrik handeln. Bewerben können sich Autorinnen und Autoren mit Hauptwohnsitz in Köln und die mindestens eine eigenständige literarische Veröffentlichung vorweisen können. Es werden zwei Arbeitsstipendien für einen Zeitraum von acht Monaten vergeben. Die Stipendien in Höhe von jeweils 12.000 Euro werden in acht monatlichen Teilbeträgen von 1.500 Euro ausgezahlt. Über die Vergabe der Stipendien entscheidet eine unabhängige dreiköpfige Fachjury.  

Die Stipendien werden als Teil jener Maßnahmen verstanden, mit denen die Stadt Köln – mit Unterstützung des Kölner Literaturhauses – die positive Entwicklung der Kölner Literaturszene (siehe beispielsweise "Schreibraum Köln", "Kölner Literaturnacht") stärken möchte. Das Dieter-Wellershoff-Stipendium hat mir die Möglichkeit gegeben, einen rechercheintensiven und komplexen Erzählstoff mit der notwendigen Konzentration anzugehen. Der wache Blick tief in die Arbeit ist durch nichts so sicher zu erlangen wie durch ausreichende und ungetrübte Zeit. Das Großartige ist, dass diese Zeit, in der ich gezielt eintauchen konnte, die weitere Arbeit am Manuskript ausgesprochen beflügelt hat, so Joachim Geil, Dieter-Wellershoff-Stipendiat 2018.

Tina Ilse Maria Gintrowski (2018) sowie Ulrike Anna Bleier und Bastian Schneider (2019) sind neben Joachim Geil die bisherigen Dieter-Wellershoff-Stipendiatinnen und -Stipendiaten. Joachim Geil und Tina Ilse Maria Gintrowski stellten ihre literarischen Arbeiten am 4. Mai 2019 im Rahmen der 1. Kölner Literaturnacht im Literaturhaus Köln vor. Mit Ulrike Anna Bleier und Bastian Schneider ist eine Präsentation im Lauf des Jahres 2020 geplant.   Der Autor Dieter Wellershoff ist am 15. Juni 2018 in seiner Wahlheimat Köln gestorben. Er schrieb Romane, Novellen, Erzählungen, Lyrik, Essays, Drehbücher und autobiographische Bücher. Dieter Wellershoff hat die Literatur der Bundesrepublik beeinflusst – nicht nur als Schriftsteller, sondern auch als langjähriger Lektor des Verlags "Kiepenheuer & Witsch". Zu seinem Gedenken haben die Stadt Köln und das Literaturhaus Köln die Literaturstipendien nach ihm benannt.  

Interessierte können bis zum 15. Januar 2020 ihre Bewerbung per E-Mail an literaturstipendium@literaturhaus-koeln.de oder per Post an das Literaturhaus Köln richten. Ansprechpartnerin für die Stipendien ist Franziska Kopp. Unter literaturhaus-koeln.de/literatur-stipendien/ können weitere Informationen zu den Stipendien und zum Bewerbungsverfahren abgerufen werden. Informationen erhalten Interessierte auch im Literaturhaus Köln. Ansprechpartnerin ist Sonja Hermann telefonisch unter 0221/ 99555812 und per E-Mail an hermann@literaturhaus-koeln.de

Bewerbung per E-Mail
Weitere Informationen
E-Mail an Frau Sonja Hermann

Quelle: Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Katja Reuter / https://www.stadt-koeln.de

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

fuhrwerkswaage.jpg
Dienstag, 02.Jun 10:00 - 21:00 Uhr
"Das Einzige, was bleibt"

fuhrwerkswaage.jpg
Mittwoch, 03.Jun 10:00 - 21:00 Uhr
"Das Einzige, was bleibt"

CAAL 202.JPG
Mittwoch, 03.Jun 12:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung "CARLOS ALBERT - RAUM UND FARBE"

fuhrwerkswaage.jpg
Donnerstag, 04.Jun 10:00 - 21:00 Uhr
"Das Einzige, was bleibt"

fuhrwerkswaage.jpg
Freitag, 05.Jun 10:00 - 18:00 Uhr
"Das Einzige, was bleibt"

CAAL 202.JPG
Freitag, 05.Jun 12:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung "CARLOS ALBERT - RAUM UND FARBE"

pirquet.jpg
Freitag, 05.Jun 20:00 - 21:00 Uhr
AUFTAKT – Sommerkonzert in der Friedenskirche. Jazz – Klassik – World

fuhrwerkswaage.jpg
Samstag, 06.Jun 10:00 - 18:00 Uhr
"Das Einzige, was bleibt"

fuhrwerkswaage.jpg
Sonntag, 07.Jun 10:00 - 18:00 Uhr
"Das Einzige, was bleibt"

Anhänger_Knödelfein.jpg
Sonntag, 07.Jun 11:00 - 18:00 Uhr
Fischmarkt Köln 2020

lebeART Video

Interview mit der sympathischen Sängerin Aura Dione auf der Pressekonferenz zu soundaccountVideo Musik
AuraDione111

Köln InSight 10. März 2010

Aura Dione präsentierte auf einer Pressekonferenz am Mittwoch, 10.03.2...


weiterlesen

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

Leser Online

Aktuell sind 2625 Gäste und keine Mitglieder online

Anzeige

 

Kommentare

lebeART Kalender

Letzter Monat Juni 2020 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 23 1 2 3 4 5 6 7
week 24 8 9 10 11 12 13 14
week 25 15 16 17 18 19 20 21
week 26 22 23 24 25 26 27 28
week 27 29 30

Anzeige

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.