das Kultur und Nachrichtenmagazin

Digitales Programm des Historischen Archivs

stadt Koeln LogoSpezielle Angebote währende der Schließung des Archivs im Internet verfügbar

Um eine Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, bleiben die Lesesäle des Historischen Archivs im Belgischen Viertel sowie in Porz-Lind bis einschließlich Sonntag, 19. April 2020, für die Öffentlichkeit geschlossen. Auch die beiden Ausstellungen "Von Jakob zu Jacques – Der Kölner Offenbach" in der Kirche Herz Jesu, Zülpicher Platz, und "Zeig´s mir! Imagines Coloniae – Köln in 55 Bildern aus 11 Jahrhunderten" in der Brabanter Straße sind von der Schließung betroffen. Daher bietet das Historische Archiv für alle Interessierten ein digitales Programm an:

Der digitale Lesesaal

Unter historischesarchivkoeln.de können die Bürgerinnen und Bürger ortsunabhängig Recherche betreiben und erhalten einen Überblick über alle Bestände des Stadtarchivs. In dem digitalen Lesesaal sind mehrere Millionen Digitalisate hinterlegt, die einen direkten Zugriff auf die Archivalien erlauben.

Online – Ausstellung "Von Jakob zu Jacques – Der Kölner Offenbach"

Unter derkoelneroffenbach.de ist die Ausstellung "Von Jakob zu Jacques – Der Kölner Offenbach" auch online mit zum Teil unveröffentlichten Archivalien einsehbar. Anhand von vier Themenbereichen erfahren alle Interessierten mehr über den Menschen Jaques Offenbach und seine Beziehung zu seiner Heimatstadt Köln. Es handelt sich um die erste Online-Ausstellung des Historischen Archivs.

Bilder-Reise in die Kölner Stadtgeschichte auf Facebook

Alle zwei Tage postet das Historische Archiv auf seiner Facebook-Seite www.facebook.com/historischesarchivderstadtkoeln ein Bild aus der aktuellen Ausstellung "Zeig´s mir! Imagines Coloniae – Köln in 55 Bildern aus 11 Jahrhunderten" mit Hintergrundinformationen. Somit haben alle Interessierten digital die Möglichkeit, in die kleine Bilderwelt einzutauchen und erhalten spannende, vielleicht auch ganz neue Einblicke in die Kölner Stadtgeschichte. Der Bildband "Imagines Coloniae" mit allen 55 Bildern und Informationen ist für 20 Euro über den Buchhandel (ISBN: 978-3-928907-43-9) erhältlich.                                    

Weitere Informationen zum Digitalen Lesesaal
Zur Online-Ausstellung " Von Jakob zu Jacques-Der Kölner Offenbach"
Historisches Archiv auf Facebook

Quelle: Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Katja Reuter

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

fuhrwerkswaage.jpg
Montag, 06.Apr 14:00 - 21:00 Uhr
"Das Einzige, was bleibt"

fuhrwerkswaage.jpg
Dienstag, 07.Apr 10:00 - 21:00 Uhr
"Das Einzige, was bleibt"

blaues blut.jpg
Dienstag, 07.Apr 11:00 - 15:00 Uhr
BLAUES BLUT - Lars Teichmann @ Kunst2 Heidelberg

CAAL 202.JPG
Dienstag, 07.Apr 12:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung "CARLOS ALBERT - RAUM UND FARBE"

eine stunde.jpg
Dienstag, 07.Apr 19:00 - 20:00 Uhr
re:flect Hüttenstraße - geht es weiter in Ehrenfeld?

fuhrwerkswaage.jpg
Mittwoch, 08.Apr 10:00 - 21:00 Uhr
"Das Einzige, was bleibt"

blaues blut.jpg
Mittwoch, 08.Apr 11:00 - 15:00 Uhr
BLAUES BLUT - Lars Teichmann @ Kunst2 Heidelberg

CAAL 202.JPG
Mittwoch, 08.Apr 12:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung "CARLOS ALBERT - RAUM UND FARBE"

kunstraume.jpg
Mittwoch, 08.Apr 15:30 - 18:30 Uhr
Ausstellung "Berge begegnen sich nicht 2"

fuhrwerkswaage.jpg
Donnerstag, 09.Apr 10:00 - 21:00 Uhr
"Das Einzige, was bleibt"

lebeART Video

pneumatic sculptures - Franz Bahr - Aufbau zu den Kunsttagen in BrauweilerVideo Kunst und Kultur
settebello

am 11.08.2009 haben wir die neusten penumatic scultpures von Franz Bahr in Brauweiler aufgestellt...


weiterlesen

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

Leser Online

Aktuell sind 2377 Gäste und keine Mitglieder online

Anzeige

 

Kommentare

lebeART Kalender

Letzter Monat April 2020 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 14 1 2 3 4 5
week 15 6 7 8 9 10 11 12
week 16 13 14 15 16 17 18 19
week 17 20 21 22 23 24 25 26
week 18 27 28 29 30

Anzeige

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.