das Kultur und Nachrichtenmagazin

27.01.– 05.05.2019 Tina Haase – unbedingt

tina haaseDie in Köln und München lebende Künstlerin Tina Haase (geb. 1957 in Köln) hat seit ihrem Studium bei Fritz Schwegler an der Düsseldorfer Kunstkademie zu einer sehr eigenständigen Bildform zwischen Skulptur, Malerei, Performance und Film gefunden. Sie ist eine der vielseitigsten Bildhauerinnen ihrer Generation und blickt auf eine rege internationale Ausstellungstätigkeit zurück (siehe www.tinahaase.de). Seit 2007 hat sie eine Professur für Bildende Kunst an der Fakultät für Architektur der Technischen Universität München inne. Durch ihren Geniestreich Oh, Maria Theresia (Salonstücke 3, 1995) ist Tina Haase für immer mit dem Kunstmuseum Villa Zanders verbunden. Damals hatte sie den opulenten Kronleuchter des Grünen Salons zu Boden gelassen und in ein Meer von Tausenden Glühlampen gebettet – für die BetrachterInnen ein unvergesslicher Anblick. Noch heute gilt diese Rauminstallation als Schlüsselwerk ihres Oeuvres, in dem es ihr wieder einmal gelang, Alltagsgegenstände durch Häufung und Anordnung einer geheimnisvollen Metamorphose zu unterziehen, die etwas völlig Neues und Ungesehenes hervorbringt.

In ihrem Werk geht die Bildhauerin grundsätzlich von ganz gewöhnlichen, oft auch von ausrangierten und leicht zu übersehenden Dingen des alltäglichen Gebrauchs aus, die sie einer näheren Erkundung unterzieht – seien es Plastiksiebe, Papierservietten, Kleiderbügel oder Zigarrenschachteln. Durch eine vorbehaltlose Beschäftigung mit den innewohnenden schier unendlichen Form- und Farbvariationen gelangt sie über einfache Schichtungen und Stapelungen zu völlig unerwarteten und bisweilen skurrilen Bildfindungen. Dabei entstehen sowohl organisch-wuchernde als auch geometrisch-architektonisch konstruierte Kunstwerke von spielerischer Leichtigkeit jenseits formalistischer Strenge. Tina Haase ist eine Meisterin darin, in den unscheinbaren Dingen ein unglaubliches Potential zu entdecken und schöpft dabei aus den Möglichkeiten, die der Gegenstand schon mitbringt.

Oh Maria Theresia Salonstück 3 1995 Glühbirnen Kunstmuseum Villa Zanders Bergisch GladbachMit Humor und Neugier begibt sie sich dabei in Tabuzonen oder entdeckt Techniken für sich, die innerhalb der freien Kunst bislang undenkbar waren. Die Künstlerin überführt ihr sprödes und allen vertrautes Ausgangsmaterial in witzige, überquellende und frappierende Skulpturen mit ganz eigenem Charme. Die Auswahl der hier gezeigten Werke kreist um den Schwerpunkt der hauseigenen Sammlung, die der Kunst aus Papier gewidmet ist, und in der auch Tina Haase seit Jahren mit zwei Arbeiten vertreten ist.
Zwar stehen Papier und Karton bei der Künstlerin nicht programmatisch im Mittelpunkt, doch macht die Konzentration darauf Haases bildhauerisches Anliegen und ihren humorvollen und teils subversiven Ansatz deutlich: Sie lässt uns lächeln und schenkt dem unbeachteten Gebrauchsgut ein neues Dasein, indem sie ihn in ihr bildhauerisches Konzept überführt.

Katalog
Gleichzeitig erscheint bei Könemann.com GmbH in der „Kleinen Reihe Künstlermonographien“ eine umfangreiche Monographie zum Preis von 9,95 € sowie eine dazugehörige Edition.

Eröffnung: Sonntag 27.01.2019, 11:30 Uhr

Begleitprogramm & Termine
Künstlergespräch und Kurzfilmabend Do, 14. 03. 2019, 18:00 Uhr

Kurzfilme der Paranoseproduction, Tina Haase und Karin Hochstatter
Moderation: Dr. Petra Oelschlägel

Finissage So, 05. 05. 2018, 17:00 Uhr
Ausklang der Ausstellung mit Performance

Öffentliche Führungen
Do 07. 02. 2019, 18:00 Uhr
So 24. 02. 2019, 11:00 Uhr
Do 07. 03. 2019, 18:00 Uhr
So 24. 03. 2019, 11:00 Uhr
So 14. 04. 2019, 11:00 Uhr
Do 02. 05. 2019, 11:00 Uhr
Weitere Führungen auf Anfrage

Über die öffentlichen Führungen hinaus wird ein umfangreiches museumspädagogisches Vermittlungs- und Vortragsprogramm im Rahmen des Kita- und Schul-Ateliers, des Sonntags-Ateliers, Mit Baby ins Museum, KUNSTLABOR – Das inklusive Workshopangebot für junge Menschen ab 13 Jahren, Kunstgenuss, dementia+art sowie der Gespräche im Roten Salon angeboten.

Foto: Wieviel Farbe kannst Du noch ertragen?, 2017, Plastik, 350 × 570 × 5 cm, Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt
Quelle: www.villa-zanders.de

 

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Event-Tipp

GRENZGANG präsentiert: Thementag Himalaya im Rautenstrauch-Joest-Museum

koeln rjm reise reportage thementag himalaya aktuellesDas Rautenstrauch-Joest-Museum und GRENZGANG zeigen beim Thementag am Sonntag, 24.03.2019 von 10 bis 18 Uhr die Vielfalt der Himalaya-Region. Das Bühnenprogramm sorgt für Stimmung, Informations- und Verkaufsstände und kulinarische Köstlichkeiten e...


weiterlesen...

22.- 24.03.2019 Von Wurzeln und Horizonten

vonwurzelnundhorizontenDas Gut Alte Heide lädt in Kooperation mit dem Querwaldein e.V. herzlich Menschen allen Alters zum „Frühlingserwachen“ ein.

Dieses Wochenende läutet das erste von vier Treffen unter dem Motto “Von Wurzeln und Horizonten” ein. Gemeinsam mit Euch wo...


weiterlesen...

Big Data: Chancen und Risiken aus Sicht der Bürgerinnen und Bürger. Studie der TH Köln

thilo schmuelgen th koelnWie stehen die Deutschen zu Big Data, künstlicher Intelligenz und digitaler Vernetzung? Sie fordern mehr Datenschutz und fühlen sich in ihrer Freiheit eingeschränkt – kümmern sich aber privat nur wenig um ihre Datensicherheit. Zugleich fürchten si...


weiterlesen...

Conchita heißt jetzt WURST – "Hit me" 2. Single & Video out now!

hit me wurst“Hit me with the bullets you made up in your head”, singt der Electro-Newcomer WURST in seinem heute erscheinenden Song, der alle Köpfe und Beine zum Wippen bringt. Im offiziellen Musikvideo zeigt sich der Künstler so privat wie noch nie.

Mit der ...


weiterlesen...

Türkei: Osman Kavala seit 500 Tagen unschuldig in Haft – Amnesty fordert seine sofortige Freilassung

amnesty logoDer türkische Kulturförderer wurde am 1. November 2017 festgenommen. Am Freitag (15.03.) verbringt Kavala seinen 500.Tag in Isolationshaft im Hochsicherheitsgefängnis Silivri

BERLIN, 14.03.2019 – Erst vor wenigen Wochen, am 20. Februar, hat die St...


weiterlesen...

weitere Informationen

Event-Tipp

Groß-Gerau feiert ein „Geiles Leben“ mit Glasperlenspiel samt Liveband und einem bombastischen Feuerwerk

groß gerauEs ist wieder so weit: Das Sommer Open Air in Groß-Gerau steht vor der Tür. Am Samstag, 6. Juli 2019, erwartet die Besucher im Helvetia Parc ein phänomenaler Auftritt des Elektropop-Duos Glasperlenspiel. Er leitet den krönenden Abschluss eines bun...


weiterlesen...

16.03.2019 Heinrich Böll - Ein literarisch-musikalischer Abend über einen kritischen Rheinländer - Kulturbahnhof Overath

heinrich böllHeinrich Böll hat das Bild des Schriftstellers als kritischen Zeitgenossen wie kein anderer geprägt. Im Stil der Zeit sprach man von ihm lakonisch als Chronisten. Seine politischen Einlassungen zu den Zuständen und Entwicklungen der Bundesrepublik...


weiterlesen...

22.03.2019 Peter Vollmer "Frauen verblühen, Männer verduften – Folge 2" Senftöpfchen Theater Köln

Peter Vollmer   Frauen verblühen Männer verduften   Folge 2   Querformat Fotografin Ulrike Reinker"Es lockt das Weib, doch bockt der Leib!" In seinem neuen Programm berichtet Peter Vollmer von den sogenannten "besten Jahren". Dieser so schwierigen Phase "zwischen Brunft und Vernunft", "zwischen Rennrad und Rollator".

Beim Mann am Rande des Hal...


weiterlesen...

02.04.2019 Zehn Jahre Masterplan für die Kölner Innenstadt

eine stundeVor zehn Jahren hat der Rat der Stadt Köln den „Masterplan für die Innenstadt“ beschlossen. Das Büro AS+P (Albert Speer und Partner) hatte den Plan im Herbst 2018 der Stadt übergeben, finanziert vom „Verein Unternehmer für die Region Köln e. V.“, ...


weiterlesen...

lebeART Video

VIDEO - Tarmo Pyysalo von Köln-InSight.TV trifft den Musiker Simon GroheVideo Musik
simon grohe

Simon Grohé erschafft mit seiner Musik einen Hybriden aus Hiphop, Reggae, Soul und Popmusik. Mome...


weiterlesen

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

lebeART Kalender

Letzter Monat März 2019 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 9 1 2 3
week 10 4 5 6 7 8 9 10
week 11 11 12 13 14 15 16 17
week 12 18 19 20 21 22 23 24
week 13 25 26 27 28 29 30 31
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok