das Kultur und Nachrichtenmagazin

Neues Konzept für "Auszugsmanagement" Projekt bindet künftig neben Trägern auch das Ehrenamt stärker ein

stadt Koeln LogoDas Projekt "Auszugsmanagement", das Flüchtlinge dabei unterstützt, im Stadtgebiet Wohnraum zu finden, wird ab 1. September 2019 erweitert. Während bisher nur die Zusammenarbeit der Stadt Köln mit den Trägern Caritas, Deutsches Rotes Kreuz und Kölner Flüchtlingsrat verbindlich festgehalten war, wird künftig die Arbeit der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer stärker mit eingebunden.

Das "Auszugsmanagement" hilft seit dem Projektstart 2011 Geflüchteten erfolgreich bei der Suche nach geeignetem Wohnraum und begleitet die Menschen unter anderem bei Wohnungsbesichtigungen und Behördengängen, um beispielsweise Sprachbarrieren zu überwinden. Die beauftragten Träger der Flüchtlingshilfe unterstützen interessierte Vermieter bei der Auswahl des Mieters und begleiten den Prozess bis zur erfolgreichen Wohnraumvermittlung. Vorrangiges Ziel des Projekts ist es, geflüchtete Personen auf dem allgemeinen Wohnungsmarkt mit Wohnraum zu versorgen. Dies trägt dazu bei, die Integration von Flüchtlingen in die Stadtgesellschaft zu erleichtern.

Künftig erhalten ehrenamtlich Engagierte professionelle Unterstützung und fachliche Beratung durch die hauptamtlich Tätigen bei der Wohnungssuche mit und für Geflüchtete. Mit dem neu erarbeiteten Konzept bringt die Stadt ihre Wertschätzung für den Beitrag der Ehrenamtlichen zum Ausdruck.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass die ehrenamtlich Engagierten eine große Hilfe für die von ihnen betreuten Geflüchteten sind. Ehrenamtlich tätige Menschen sind in ihren Veedeln sehr gut vernetzt und helfen den Geflüchteten auch dabei, Zugang zum Kölner Wohnungsmarkt zu bekommen. Außerdem unterstützen sie bei Behördengängen und in der ersten Zeit nach dem Umzug aus einer städtischen Unterkunft in privaten Wohnraum.

Dr. Harald Rau, Beigeordneter für Soziales, Integration und Umwelt, freut sich über die Erweiterung des Projekts:

Die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer sind eine große Unterstützung und Bereicherung bei der wichtigen Aufgabe, Menschen den Umzug in eine eigene Wohnung zu ermöglichen. Die Unterbringung in städtischen Einrichtungen sollte stets nur eine Übergangslösung sein. Ziel ist immer die Integration in den normalen Wohnungsmarkt.

In der Vergangenheit hatten sich die ehrenamtlich tätigen Menschen oftmals mehr fachliche und personelle Unterstützung gewünscht. Daher wurde das Projekt "Auszugsmanagement" jetzt um die Komponente der ehrenamtlichen Arbeit erweitert. Neben offenen Sprechstunden und Beratungsgesprächen mit den Trägern für Geflüchtete und ehrenamtliche Helfer wird es in regelmäßigen Abständen Workshops zu verschiedenen Themen geben, die mit der Wohnungssuche zu tun haben.

Aktuell sind 7.616 Geflüchtete in Einrichtungen der Stadt Köln untergebracht. Für die Stadt Köln besteht eine gesetzliche Unterbringungsverpflichtung, um die geflüchteten Menschen vor Obdachlosigkeit zu bewahren.

Quelle: Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Sabine Wotzlaw / https://www.stadt-koeln.de

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Musik / Film

LOVRA - Not 2Day

LOVRA   Not 2Day CoverMit fantastischen Remixen für Big Names wie Alle Farben, Jax Jones und Robin Schulz & Piso 21 („Oh Child", 1,3 Millionen Spotify-Streams) sowie eigenen Releases (zusammen mit SERA) wie „Someone In The Dark“ (1,8 Millionen Spotify-Streams) gelang e...


weiterlesen...

REWE West und Geschenkgutscheine.io unterstützen die Tafel Köln Bedürftige können jetzt in REWE-Märkten Wertgutscheine einlösen

www.tafel.geschenkgutscheine.io IIKöln, 27. März 2020 – Unter dem Motto „WIR für die TAFEL“ startet das Kölner Unternehmen Geschenkgutscheine.io gemeinsam mit der Kölner Tafel Stiftung und der REWE West eine besondere Charity-Aktion. 

Aufgrund der Corona-Krise gibt es zurzeit nich...


weiterlesen...

1.792 bestätigte Fälle in Köln

stadt Koeln LogoBisher 33 Todesfälle – Trotz schönen Wetters Kontaktverbot beachten!

Zur aktuellen Lage: Mit Stand heute, Montag, 6. April 2020, 16 Uhr, gibt es auf dem Gebiet der Stadt Köln den insgesamt 1.792. (Vortag 1.768) bestätigten Corona-Virus-Fall. 142 C...


weiterlesen...

SCOOTER BRINGEN DICH ZU HAUSE ZUM TANZEN!

Post Scooter IWYTS1#STAYHOME ist das ernste und allgegenwärtige Motto!

Auf Musik muss aber dennoch nicht verzichtet werden - im Gegenteil: Deutschlands erfolgreichste Band SCOOTER bringt dein Wohnzimmer zum Beben und die Ansage ist klar: I WANT YOU TO STREAM!

Im Rah...


weiterlesen...

Der Bestand des Eifel-Fotografen Heinrich Pieroth im Rheinischen Bildarchiv

rba pie000138Bildband und eine Masterarbeit mit Online-Präsentation erscheinen

Heinrich Pieroth (1893-1964) war Fotograf in Mayen und konzentrierte sich in seinen Arbeiten ganz auf seine Heimatregion. Von den 1920er Jahren bis in die 1950er Jahre hielt er in b...


weiterlesen...

weitere Informationen

Nachrichten und Doku in Köln

1.768 bestätigte Fälle in Köln

stadt Koeln Logo31 Todesfälle - OB Reker: "Trotz schönen Wetters Kontaktverbot beachten!"

Zur aktuellen Lage: Mit Stand heute, Sonntag, 5. April 2020, 16 Uhr, gibt es auf dem Gebiet der Stadt Köln den insgesamt 1.768. (Vortag 1.748) bestätigten Corona-Virus-Fall....


weiterlesen...

Das #wirbleibezuhause Festival geht in die zweite Runde!

wirbelibenzuhauseSchon letzte Woche Sonntag war das #wirbleibenzuhause Festival ein riesen Erfolg:

Acht Künstler, vier Stunden Musik – und alles for free live zu dir nach Hause: am 22. März gaben sich ab 18 Uhr Mathea, Michael Schulte, Lotte, Nico Santos, Álvaro S...


weiterlesen...

Charity für Organisationen und Gastro: Der schöne Branko und Flimmy legen jeden Mittag über Instagram auf

Sebastian Hespers  links  und  Rene Tillmanns sind Flanko Foto Flanko honorarfreiKöln, 6. April 2020 – Flimmy und der schöne Branko machen gemeinsame Sache. Jeden Tag legen die beiden über ihre Accounts bei Instagram auf. Zwischen 12 Uhr und 15 Uhr wechseln sie sich alle 45 Minuten ab. Seit Beginn der Aktion gab es schon 50.00...


weiterlesen...

1.748 bestätigte Fälle in Köln

stadt Koeln LogoBisher 27 Todesfälle – Trotz schönen Wetters Kontaktverbot beachten!

Zur aktuellen Lage: Mit Stand, Samstag, 4. April 2020, 16 Uhr, gibt es auf dem Gebiet der Stadt Köln den insgesamt 1.748. (Vortag 1.715) bestätigten Corona-Virus-Fall.

131 Corona...


weiterlesen...
fuhrwerkswaage.jpg
Dienstag, 07.Apr 10:00 - 21:00 Uhr
"Das Einzige, was bleibt"

blaues blut.jpg
Dienstag, 07.Apr 11:00 - 15:00 Uhr
BLAUES BLUT - Lars Teichmann @ Kunst2 Heidelberg

CAAL 202.JPG
Dienstag, 07.Apr 12:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung "CARLOS ALBERT - RAUM UND FARBE"

eine stunde.jpg
Dienstag, 07.Apr 19:00 - 20:00 Uhr
re:flect Hüttenstraße - geht es weiter in Ehrenfeld?

fuhrwerkswaage.jpg
Mittwoch, 08.Apr 10:00 - 21:00 Uhr
"Das Einzige, was bleibt"

blaues blut.jpg
Mittwoch, 08.Apr 11:00 - 15:00 Uhr
BLAUES BLUT - Lars Teichmann @ Kunst2 Heidelberg

CAAL 202.JPG
Mittwoch, 08.Apr 12:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung "CARLOS ALBERT - RAUM UND FARBE"

kunstraume.jpg
Mittwoch, 08.Apr 15:30 - 18:30 Uhr
Ausstellung "Berge begegnen sich nicht 2"

fuhrwerkswaage.jpg
Donnerstag, 09.Apr 10:00 - 21:00 Uhr
"Das Einzige, was bleibt"

blaues blut.jpg
Donnerstag, 09.Apr 11:00 - 15:00 Uhr
BLAUES BLUT - Lars Teichmann @ Kunst2 Heidelberg

lebeART Video

VIDEO - Rapunzeltürmchen luden ein zur Adventsausstellung 2016Video Kunst und Kultur
kunstbasar

Am 27. November, dem 1. Advent, fand die alljährliche Weihnachtsausstellung im Fort Paul der Köln...


weiterlesen

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

Anzeige

 

lebeART Kalender

Letzter Monat April 2020 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 14 1 2 3 4 5
week 15 6 7 8 9 10 11 12
week 16 13 14 15 16 17 18 19
week 17 20 21 22 23 24 25 26
week 18 27 28 29 30

Anzeige

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.