das Kultur und Nachrichtenmagazin

Hochrisiko-Fußballspiele - DPolG: Fußballverbände sollen sich an den Einsatzkosten beteiligen

csm Fussballstadion 50cbb7fef7In der Saison 2018/2019 hat die bayerische Polizei zwanzig „Hochrisiko-Fußballspiele“ der 1. und 2. Bundesliga, sowie der 3. Liga mit insgesamt ca. 6.000 Einsatzkräften abgesichert. „Wann stellt der Freistaat Bayern der Deutschen Fußball Liga (DFL) diese Zusatzkosten bei Hochrisikospielen endlich in Rechnung?“ Das fragt sich Rainer Nachtigall, Vorsitzender des bayerischen Landesverbandes der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), im Hinblick auf das Gespräch von Innenminister Herrmann mit den Präsidenten der bayerischen Fußballvereine dieser drei Ligen am Dienstag, den 3. September 2019.

Würde Bayern nach dem Vorbild Bremens Polizeigebühren für die erhöhten Polizeikosten bei diesen Spielen verlangen, könnten mindestens 4,5 Millionen Euro für den Mehraufwand in der vergangenen Saison eingefordert werden“, bilanziert Nachtigall.

In der Saison 2018/2019 waren in den drei Fußball-Ligen insgesamt 26.666 Polizeibeamtinnen – und -beamte im Einsatz. Dabei sind über 180.000 Arbeitsstunden geleistet worden. „Bei diesen sog. „Rot-Spielen“ werden durchschnittlich jeweils ca. 300 Polizeibeamtinnen und -beamte mehr aufgeboten als bei den sog. „Grün-Spielen“. Geht man von ca. 6.000 zusätzlichen Einsatzkräften mit rund 60.000 angefallenen Einsatzstunden aus, kommen bei einem Stundensatz von 75 Euro pro Polizisten insgesamt ca. 4,5 Mio. Euro zusammen, die sich Bayern auf Kosten der Steuerzahler buchstäblich „durch die Lappen“ gehen lässt, rechnet Nachtigall hoch.

Ginge es nach der DPolG, müssten diese Mehreinnahmen der bayerischen Polizei zu Gute kommen. Interessant wäre auch, was denn der Bayerische Oberste Rechnungshof zu einem Verzicht des Freistaats auf diese Einnahmen sagt,“ so Nachtigall.

Mehr unter www.dpolg-bayern.de

Quelle: https://www.dpolg.de/ 03. September 2019
Foto: Csaba Peterdi_Fotolia

 

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Soziales und Leben

19.02.2020 Mahnwache und Gerichtsverhandlung - Berufungsprozess in Koblenz „Widerständige Alte“

atombomben„Widerständige Alte“ mit Zivilem Ungehorsam für Abzug der US-Atomwaffen und Beitritt Deutschlands zum UN-Atomwaffenverbotsvertrag

Berufungsprozess in Koblenz am 19.2.2020 ab 10:00 Uhr gegen fünf Senior*innen wegen „Go-In“ auf die Startbahn des Bun...


weiterlesen...

19.02.2020 Pendel Übungsabensabend

pendel workshop koeln 300x169Erfahrungsaustausch & gegenseitiges Behandeln mit Gleichgesinnten nach dem Pendel-Workshop

Themen des Seminars können sein:

1. Löschen von Erbinformationen
2. Krankheiten unserer Vorfahren = Pest, Cholera, Herpes, Krebs
3. Fremdenergie, Atlantische ...


weiterlesen...

22.05.– 31.05.2020 PHOTOSZENE-FESTIVAL KÖLN 2020

PS FESTIVAL LOGO NEGSave the Date: Opening Event des Photoszene-Festivals 2020 - 22. Mai, 19 Uhr im Saal (1. OG) im Mediapark 7

+++Anmeldestart zur Teilnahme+++Ausblick auf das Programm+++Photoszene-Magazin

L.Fritz: Photography & Outer Space+++Stipendium mit der Foto...


weiterlesen...

Batomae »Immer neu (für Dich)«

fuer dichAm 14.02.2020 veröffentlichte Batomae das Musikvideo zu seiner aktuellen Single „Immer Neu (für dich)“. Gedreht hat der Wahlberliner in Wien, wo er gerade sein Debütalbum „Alles halb so wild“ (VÖ 29.05.20) produziert. An einem Abend grenzenloser M...


weiterlesen...

AVAAZ.org - Algorithmus entgiften: Verbreitung von Lügen stoppen!

41189 DtAYT 1 438x230Avaaz hat gerade einen riesigen Skandal aufgedeckt: Während unsere Welt brennt, verbreitet YouTube an Millionen Menschen Videos, die den globalen Klimawandel leugnen.

Und es wird noch schlimmer: YouTube verdient Geld, indem sie zu diesen Videos W...


weiterlesen...

weitere Informationen

Nachrichten und Doku in Köln

Schulwegsicherung jetzt – Schutzstreifen hört auf, wo er am dringendsten gebraucht wird

VCDKöln, den 18. Feb. 2020: Ehrenfeld: Die Vogelsanger Straße hat einen Schutzstreifen erhalten – jetzt muss schnell das letzte Stück des Schulweges folgen.

Die Vogelsanger Straße ist sehr breit und hat nun auch einen Schutzstreifen erhalten; das ist...


weiterlesen...

Alex Pezzei - Single »Ich schwöre bei Gott« (VÖ 21.02.2020)

axelEr besingt die ganz großen Gefühle und nimmt seine Zuhörer mit auf eine musikalische Reise voller Euphorie, Lebenslust, Leidenschaft – und manchmal auch Tiefgründigkeit und Melancholie. Nicht nur auf seiner Harmonika, auch mit seinen Texten bedien...


weiterlesen...

Gruppenausstellung "VAN GOGH´s OHR #6" Künstlernetzwerk crossart international

Unbenannte Anlage 00067In der fünften Ausstellung werden im Projektraum „Das Ohr“ unterschiedliche Werke der bildenden Kunst architektonisch in einer Vis-à-vis- Situation gezeigt. Dabei erhält jeder Künstler einen eigenen Wandabschnitt, und präsentiert seine Werke im An...


weiterlesen...

ARENA Hospitality Group erfüllt frühzeitig strengere - Anforderungen an Energiemanagement nach ISO-Norm

H1 artotel CGN 19133a mBerlin – Die Hotels der ARENA Hospitality Group in Deutschland und Ungarn bleiben auch 2020 auf Kurs in Sachen Nachhaltigkeit. Nach umfangreichen Investitionen in die sieben Häuser der Gruppe erhielt das Unternehmen nun auch das Zertifikat für die...


weiterlesen...

lebeART Video

VIDEO - Bilder der Jugendkunst im Bezirksrathaus Köln-MülheimVideo Kunst und Kultur
jugendkunst_swingorchester

Am 24. November 2010 fand im Bezirksrathaus Köln-Mülheim eine besondere Veranstaltung statt.
Es w...


weiterlesen

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

Anzeige

 

lebeART Kalender

Letzter Monat Februar 2020 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 5 1 2
week 6 3 4 5 6 7 8 9
week 7 10 11 12 13 14 15 16
week 8 17 18 19 20 21 22 23
week 9 24 25 26 27 28 29

Anzeige

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.