das Kultur und Nachrichtenmagazin

Kriegsverbrechen des Islamischen Staats im Irak: Politik der verbrannten Erde gegen Jesiden

amnesty logoTausendfachen Mord, Folter und Versklavung hat der so genannte Islamische Staat (IS) am Volk der Jesiden verübt. In einem neuen Bericht dokumentiert Amnesty International, wie der IS die Lebensgrundlage der Jesiden – Ackerland, Brunnen und Bewässerungsanlagen – gezielt zerstörte, was eine Rückkehr der Vertriebenen bis heute unmöglich macht.

BERLIN, 12.12.2018 – Ein Jahr nachdem die irakische Regierung den militärischen Sieg über den sogenannten Islamischen Staat (IS) erklärte, beleuchtet Amnesty International im Bericht „Dead Land: Islamic State’s Deliberate Destruction of Iraq’s Farmland“, wie der IS durch die Zerstörung und Vergiftung von Brunnen und Bewässerungsanlagen, die Vernichtung von Ackerland und Obstgärten, den Diebstahl von Vieh und Maschinen sowie das Verminen ganzer Areale die Lebensgrundlagen der vertriebenen jesidischen Bevölkerung vernichtete.

Brunnen wurden zum Beispiel zugeschüttet oder durch Öl vergiftet, Pumpen und Bewässerungssysteme zerstört. Diese Strategie der verbrannten Erde war Bestandteil des Vernichtungsfeldzugs des IS gegen die Jesiden im Nordirak 2014, als Männer und Jungen ermordet und Tausende von Frauen und Kindern missbraucht und in die Sklaverei gezwungen wurden. Die systematische Zerstörung der landwirtschaftlichen Lebensgrundlagen – ein Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit – macht eine Rückkehr vieler Überlebender, die damals in die Sinjar-Berge im Nord-Irak flohen, bis heute unmöglich.

Die Bilanz des Konflikts zwischen der irakischen Regierung und dem IS ist nicht nur im Gebiet um die Sinjar-Berge verheerend: So ist die landwirtschaftliche Produktion des Irak heute geschätzte 40 Prozent geringer als 2014. Von ehemals zwei Drittel der Bauern können heute nur noch rund 20 Prozent ihre Felder bewässern. Die Zerstörungen im ländlichen Raum sind ebenso weitreichend wie die in Städten wie Mossul. Beim Wiederaufbau wurde die ländliche Bevölkerung bislang aber weitgehend sich selbst überlassen.
Amnesty International fordert die irakische Regierung auf, sich im Rahmen des 2018 verabschiedeten Wiederaufbauplans vermehrt auch um den ländlichen Raum zu kümmern. Die systematische Vernichtung der dortigen Lebensgrundlagen durch den IS muss in die Berichte des 2017 ins Leben gerufenen UNO-Untersuchungsteams zu den Kriegsverbrechen im Irak einfließen.

Quelle: www.amnesty.de

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Nachrichten und Doku in Köln

Fördermittel für Städtepartnerschafts- und Entwicklungsprojekte - Antragsfrist für die aktuelle Vergaberunde läuft bis zum 31. März 2019

stadt Koeln LogoDie Stadt Köln pflegt seit 1952 städtepartnerschaftliche Beziehungen, mittlerweile zu 22 internationalen Städten. Ziel ist es, auf kommunaler Ebene zu Völkerverständigung und Zur Aussöhnung beizutragen und Toleranz zu fördern sowie unter Wahrung d...


weiterlesen...

Adelige Allüren, Magie & gräfliche Flausen! Stephan Masur ist Le Comte im Solo zu seinem 20 jährigen Bühnenjubiläum!

masur ist le comte 2016 10 02 senftöpfchen 7Adelige Allüren, Magie & gräfliche Flausen!
Stephan Masur bietet herzerweichende Komik, artistische Kunstücke & historische Kapriolen!

Werfen Sie einen Blick auf den Tagesablauf am Hofe - Le Comte Vivaldi, der königliche Zeremonienmeister, teilt mi...


weiterlesen...

KUNST.HAND.WERK. 2019 Im Rausch der Verwandlung - Zweitägiger Unikatmarkt in der Rufffactory

Fenja Ludwig Roter Anzug Hund Foto Gabriel Dimanos 1Sechsunddreißig Profi-Gestalter unter einem Dach präsentiert die „Angewandte Kunst Köln“ (AKK) am 16. und 17. März 2019 in der Kölner Rufffactory. Im Fokus der dritten Ausgabe der KUNST.HAND.WERK. stehen hochwertige Arbeiten von Kunsthandwerkern u...


weiterlesen...

PASSAGEN Prize 2019 geht an Nina Ruthe und David Antonin

fiunl5Y8Das Kölner Designerduo, das unter dem Namen DESIGN STUDIO NIRUK firmiert, wurde für die Entwürfe und Inszenierung in der Ausstellung „diving into processes. materialising ideas.“ prämiert. Die temporäre Ausstellung befindet sich mitten im Designqu...


weiterlesen...

38. Schülerzeitungswettbewerb gestartet

wettbewerbRheinischer Sparkassenverband und Kreissparkasse Köln vergeben attraktive Preise an junge Nachwuchsredakteure

Köln, den 7. Januar 2019 Das Rennen um die beste Schülerzeitung ist eröffnet − bereits zum 38. Mal sucht die Kreissparkasse Köln zusammen...


weiterlesen...

weitere Informationen

Nachrichten und Doku in Köln

David schlägt Goliath - U12 des FC RheinSüd Köln Zweiter nach Siegen gegen Top-Vereine

postKöln, 14.1.2019. Die U12 des FC RheinSüd Köln schlägt die Großen und wird am 12.1.2019 zweiter Sieger beim heimischen Hallencupin der Gesamtschule Rodenkirchen. Nachdem schon in der Vorrunde die Teams namhafter Bundesligavereine bezwungen wurden, ...


weiterlesen...

Ordnungsamt, Zoll und Polizei kontrollieren Shisha-Bars - Zahlreiche Ordnungswidrigkeiten festgestellt und Ermittlungsverfahren eingeleitet

stadt Koeln LogoDer Ordnungsdienst der Stadt Köln, das Hauptzollamt Köln und die Polizei Köln haben am Freitag 4. Januar 2019, in einer gemeinsamen Aktion zwölf Shisha-Bars im gesamten Kölner Stadtgebiet kontrolliert. Beteiligt waren auch Mitarbeiterinnen und Mit...


weiterlesen...

100 MITEINANDER REDEN Projekte gesucht

miteinanderProjekte zur Stärkung des Dialogs und Gemeinsinns in ländlichen Räumen gesucht / Noch bis zum 22. Januar 2019 bewerben

Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb sucht im Rahmen des Programms "MITEINANDER REDEN Gespräche gestalten – Gemeinsam h...


weiterlesen...

TH Köln – Themen und Termine vom 14. bis 20. Januar 2019

TH Koeln logoVeranstaltungen

Dienstag, 15. Dezember 2019, 19.00 Uhr
Vortrag: architectural tuesday mit David Trottin
TH Köln, Campus Deutz, Betzdorfer Straße 2, Karl-Schüssler-Saal, 50679 Köln

Im Rahmen des „architectural tuesday“ der Fakultät für Architektur de...


weiterlesen...

lebeART Video

Interview mit Udo Kier ZusammenschnittVideo Kunst und Kultur
insight_logo_50

Sabine Teichmann und Dirk Conrads haben Ed Lachmann und Udo Kier im Rahmen der Kunstfilmbiennale...


weiterlesen

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

Anzeige

 

lebeART Kalender

Letzter Monat Januar 2019 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 1 1 2 3 4 5 6
week 2 7 8 9 10 11 12 13
week 3 14 15 16 17 18 19 20
week 4 21 22 23 24 25 26 27
week 5 28 29 30 31

Anzeige

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok