das Kultur und Nachrichtenmagazin

24.11.- 09.12.2018 We want to win #4 - In Macondo, es regnet wieder

Anna Lena Meisenberg why does 1In der vierten „We want to win“ Reihe „In Macondo, es regnet wieder“ zeigt der Kölner Kunstverein artrmx e.V. unter der Kuration von Arseniy Shuster Romantisches, Verstörendes, Emotionales und Hintergründiges. Etwas zwischen Malerei, Videokunst, Installation, Performance und Experiment. In Konfrontation und Symbiose mit- und zueinander; stets reflektiert, begabt und berührend nähern sich die Künstlerinnen und Künstler der Wirklichkeit, die flüchtig und gemein nicht zu verorten ist.

„We want to win – In Macondo, es regnet wieder“ ist eine Ausstellung mit Thea Heise (Malerei), Anna-Lena Meisenberg (Videoinstallation, Performance) Rahel Gubari (Malerei) und Haure Madjid (Malerei).

Künstler*innen und Kuratoren sind bei der Vernissage am 23. November anwesend.
Anna-Lena Meisenberg zeigt im Rahmen der Vernissage am 23. November ab 20:30 Uhr die Performance "Sweet Nothings".

Anna-Lena Meisenberg
https://vimeo.com/annalenameisenberg
Anna-Lena Meisenberg schafft in ihren multimedialen Performances einen Raum zur Wiedergabe und Befragung verschiedener existenzieller Zustände. Wunsch- und Störbilder im Bezug auf die eigene Position in der Umgebung und in der Interaktion mit ihr, werden publik gemacht und als berechtigte Objekte zur Debatte gestellt.
Im Strudel nicht- linearer, anekdotischer Erzählungen wechseln sich Bild-, Sound- und Videoebenen ab und simulieren eine einheitliche Lösung, nur um im nächsten Moment durch die gleiche Konstruktion unterlaufen und als weitere Projektion enthüllt zu werden. Die Künstlerin begibt sich in ein Wechselspiel der Rollen, in dem die Flexibilität, von einem Zustand in den nächsten zu gehen, essentiell ist: Die daraus resultierende Kraft zur Abgrenzung und Neu-Verortung ermöglicht immer wieder neue Antworten auf die gestellten Fragen zu formulieren. Anna-Lena Meisenberg (*1989, Berlin) studierte von 2010 – 2017 in der Klasse von Professor Marcel Odenbach and der Kunstakademie Düsseldorf.

Haure Madjid
https://www.hauremadjid.com
Wenn Haure Madjid an seinen Gemälden arbeitet, begibt er sich auf eine Reise, die zunächst ohne Ziel zu sein scheint. "Ich habe eine leere Leinwand vor mir, ich beginne mit dem Malen, habe aber keine genaue Idee, wo das Bild anfangen und enden soll. Ich tauche in das Bild ein“, so Madjid.
Dabei entstehen oft vielschichtige Bilder, in denen Farben und Formen wie Lebewesen wachsen und den Betrachter mit ihrer geheimnisvollen Tiefe verzaubern. Für den in Deutschland lebenden irakischen Kurde spielen seine Herkunft und die kulturellen Einflüsse in seinem Leben eine wichtige Rolle. Jedoch versteht er seine Kunst nicht als eine Brücke zwischen Ost und West. Vielmehr möchte er, losgelöst von Stereotypen, der Form ihre eigene Sprache geben.

Dies gilt vor allem für seine Werke mit starkem Einfluss aus der Ornamentik. Madjids Gemälde entstehen, um "die Form zu befreien", wie er sagt. Haure Madjid (*1975) studierte im Irak und an der Düsseldorfer Kunstakademie bei Helmut Federle.
Quelle: www.kunsthaus-artes.de

Thea Heise
https://www.theaheise.com/
Die malerischen Arbeiten von Thea Heise beziehen sich auf die sie umgebenden Phänomene. Sie malt Eindrücke aus der Wegstrecke zum Atelier oder der Umgebung dort. Auch virtuelle Vorlagen werden zu Bildmotiven. Unterschiedlich bleibt, was sie an einem Bild oder Eindruck beschäftigt, das zur Vorlage wird: die Lichtstimmung, die Person oder die Situation derselben zum Beispiel. Der Farbauftrag ihrer Bilder ist zum Teil skizzenhaft. Acylmalerei und Ölmalerei bieten in der Handhabung mit Farbe eigenartige Möglichkeiten: Lasuren und gesetzt Farbigkeit in Acryl neben Abkratzspuren und Veränderungen/Verschiebungen der Farborte mittels Spachtel im Umgang mit Ölfarbe. Wichtig ist ihr, dass die Bilder keinen dogmatischen Ausdruck haben, sondern ihnen die Suchbewegung ihrer Entstehung anzusehen bleibt.

Thea Heise (*1975) studierte zunächst Germanistik und Kunst an der Kunsthochschule in Mainz, bevor sie 2012 an die Kunstakedemie Düsseldorf wechselte. Als Meisterschülerin von Prof. Richard Deacon absolvierte sie das Fach „Freie Kunst“ in 2015. Sie lebt und arbeitet in Düsseldorf.

Rahel Gubari
Der im Irak geboren Maler Rahel Gubari (*1978) fand während seines Studiums in Düsseldorf von der abstrakten Malerei zurück zur figürlichen Darstellung. Für ihn ein Rückschritt? Eher eine Aufarbeitung, denn während seiner Studienzeit im Irak bestand ein Großteil der Ausbildung im Kopieren von alten Meistern. Was damals eine Aufgabenstellung innerhalb des Studiums war, wandte sich in Düsseldorf in eine eigene Bildsprache, indem er u.a. Portraits, Stillleben, Landschaft in leuchtenden Farben darstellt, in deren Opulenz man einen Anstrich von Melancholie entdecken möchte.

Der ehemalige Stipendiat der renommierten Lepsien Art Foundation war von 2008 bis 2014 Meisterschüler bei Professor Siegfried Anzinger und lebt und arbeitet heute in Düsseldorf.
Quelle: http://www.rheinische-art.de

We want to win #4
In Macondo, es regnet wieder
mit Thea Heise, Anna-Lena Meisenberg, Rahel Gubari und Haure Madjid
Vernissage: 23. November 2018, ab 19:00 Uhr
Ausstellung: 24. November bis 09. Dezember 2018
Do.-Sa.: 16-20 Uhr
So.: 12-16 Uhr
Ort: Atelierzentrum Ehrenfeld

http://www.artrmx.com
http://www.cityleaks-festival.com

 

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Kunst und Kultur

art'pu:l Eupen 2019 - Messe für aktuelle Kunst

APE19 Miniflyer front webDie Ausschreibungsphase der art'pu:l Eupen 2019 hat begonnen.

Die Bewerbung zur Messe für aktuelle Kunst ist noch bis zum 03.05.2019 möglich. Die Ausschreibung finden Sie unter https://eupen.artpul.de/ape_2019/ausschreibung.php

Vom 14. bis zum 16....


weiterlesen...

Big Data: Chancen und Risiken aus Sicht der Bürgerinnen und Bürger. Studie der TH Köln

thilo schmuelgen th koelnWie stehen die Deutschen zu Big Data, künstlicher Intelligenz und digitaler Vernetzung? Sie fordern mehr Datenschutz und fühlen sich in ihrer Freiheit eingeschränkt – kümmern sich aber privat nur wenig um ihre Datensicherheit. Zugleich fürchten si...


weiterlesen...

Licht aus für den Klimaschutz: Stadt Köln nimmt an Earth Hour 2019 teil - Oberbürgermeisterin Reker ruft Kölnerinnen und Kölner zum Mitmachen auf

earth hour 2019Als Zeichen für den Klimaschutz werden am Samstag, 30. März 2019, rund um den Globus für eine Stunde die Lichter ausgehen. Auch die Stadt Köln wird sich wieder an der weltweiten "Earth Hour", die bereits zum 13. Mal stattfindet, beteiligen. Um 20....


weiterlesen...

Seilbahn als sinnvolle Option für die Verkehrswende in Köln

Barrierefreie GondelDie Ratsgruppe GUT und ein großer Kreis Interessierter diskutierte am 12.03.2019 in der Kult-Bar "King Georg" die Idee des "Rheinpendels" – einer Seilbahn kreuz und quer über den Rhein, um bestehende Bahn- und Busverbindungen besser miteinander zu...


weiterlesen...

11.03.2019 Demeter im Supermarkt?! Vortrag und Diskussion mit Friedemann Wecker an der Alanus Hochschule

csm Demeter Friedemann Wecker bc75fc74f9Seit Kurzem können biodynamische Produkte mit Demeter-Siegel auch im konventionellen Supermarkt erworben werden. Am Montag, 11. März, diskutiert Friedemann Wecker, Geschäftsführender Vorstand von Demeter im Norden, an der Alanus Hochschule für Kun...


weiterlesen...

weitere Informationen

Nachrichten und Doku in Köln

Offenbach-Ausstellung anlässlich seines 200. Geburtstags

offenbach1Ab sofort ist die Wanderausstellung Jacques Offenbach bis zum 28. März 2019 in der Kreissparkasse Köln am Neumarkt zu sehen

Köln, 12. März 2019 Das bewegte Leben des weltberühmten Komponisten Jacques Offenbach (geb. 1819 in Köln, gest. 1880 in Par...


weiterlesen...

29.03. – 04.04.2019 "STIMMEN" STATIONEN IV - Neue Musik aus NRW

Foto Lesley OlsonDie menschliche Stimme in ihren unterschiedlichen musikalischen Ausdrucksformen: Für die vierte Ausgabe der Konzertreihe STATIONEN haben die Gesellschaften für Neue Musik aus NRW ein acht-köpfiges Vokal-Ensemble aufgestellt. Dabei kommen die unter...


weiterlesen...

ROLAND KAISER - Das neue Video zu „Liebe kann uns retten“ online

roland kaiserSchon auf seiner letzten Hit-Single „Stark“ präsentierte sich Roland Kaiser so lebendig, so entschlossen und so kraftvoll wie nie zuvor. Eine unerschütterlich positive Lebenseinstellung, die er auch nun mit der neuen Single verkörpert.
Mit „Liebe k...


weiterlesen...

Deutsches Tierschutzbüro e.V. - Erfolgreich Petition gegen Tiertransporte an BMEL übergeben!

danke tierschutzAm 18. März war es endlich soweit: wir haben unsere Petition gegen Tiertransporte an das Bundeslandwirtschaftsministerium übergeben! Mit mehr als 85.000 Unterschriften konnten wir dem Empfänger Hans-Joachim Fuchtel, Parlamentarischer Staatssekretä...


weiterlesen...

lebeART Video

VIDEO - Bilder der Jugendkunst im Bezirksrathaus Köln-MülheimVideo Kunst und Kultur
jugendkunst_swingorchester

Am 24. November 2010 fand im Bezirksrathaus Köln-Mülheim eine besondere Veranstaltung statt.
Es w...


weiterlesen

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

Anzeige

 

lebeART Kalender

Letzter Monat März 2019 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 9 1 2 3
week 10 4 5 6 7 8 9 10
week 11 11 12 13 14 15 16 17
week 12 18 19 20 21 22 23 24
week 13 25 26 27 28 29 30 31

Anzeige

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok