das Kultur und Nachrichtenmagazin

Grantchester 2. Staffel – englische Krimiserie nach den Grantchester Mysteries von James Runcie

grantchesterUnd es begab sich zu der Zeit... 1954: Der charmante Priester und Hobbydetektiv Sidney Chambers (James Norton, Doctor Who, Rush, Mr. Turner, Happy Valley) hat seine Kriegstraumata bewältigt und führt im beschaulichen Städtchen Grantchester ein zufriedenes Leben. Die nagenden Selbstzweifel und sein Hang zum übermäßigen Alkoholkonsum sind seinem Pflichtbewusstsein und der Hingabe für seine Gemeinde gewichen. Auch die ungewöhnliche Freundschaft mit Detective Inspector Geordie Keating (Robson Green, Hautnah – Die Methode Hill) hat sich weiter vertieft. Inzwischen hat DI Keating die Folgen seiner Schussverletzung körperlich gut überstanden und mal wieder alle Hände voll zu tun. Nicht nur, um die kniffligen Fälle in der Grafschaft Cambridgeshire zu lösen, sondern auch, um für seinen Freund Sidney endlich eine passende Ehefrau zu suchen. (Beim gemeinsamen Dinner mit potentiellen Kandidatinnen. Geordie über Sidney: „Er ist jung, er ist fit.“ Cathy Keating: „Er sieht gut aus.“ Geordie: „Das mag ja sein. Wo ist der Haken, hör‘ ich dich fragen. Ich kann’s dir sagen – Jazz! Dieser verdammte Lärm.“ Date: „Ich halte nichts von moderner Musik – das ist Teufelswerk, wenn ihr mich fragt.“) Zu seinem Glück wird der attraktive Geistliche selbst fündig, obwohl die nach wie vor innige Vertrautheit mit Amanda die neue Romanze kompliziert... Moralisch und auch tatkräftig unterstützt wird Sidney auch von seiner resoluten, aber grundguten Haushälterin Mrs. Maguire („Was zum Henker...?“), dem warmherzigen, homosexuellen Jung-Vikar Leonard („Ich hatte schon Angst vor Kindern, als ich selbst eins war.“) und natürlich dem vierbeinigen Schnüffler, Labrador Dickens („Wuff...“).

Trotz humoriger Untertöne werden bei Grantchester ernsthafte, gesellschaftspolitische Themen wie Todesstrafe, Sexismus, Homophobie, sexueller Missbrauch und Vertuschung im scheinheiligen Klerus nicht ausgespart und machen die Fälle trotz des 50er-Jahre-Kolorits absolut zeitlos. Ohne DNA-Analyse und Luminol arbeiten Sidney und Geordie gemeinsam an der Aufklärung der Verbrechen, mit eher unorthodoxen Methoden seitens des Geistlichen und teils rigiden Verhörpraktiken seitens der Polizei... Obwohl die beiden Freunde alles füreinander tun würden, wird ihre Loyalität zueinander durch Beruf und Berufung auf eine harte Probe gestellt. Denn ein Pfarrer muss die Geheimnisse der Menschen bewahren, ein Polizist diese hingegen aufdecken. Wird Sidneys Glauben und Geordies engstirnige Weltsicht letztendlich ihrer Freundschaft zum Verhängnis?

Gedreht wurden die sechs neuen Episoden, wie schon die Folgen der 1. Staffel, in London, Cambridge und dem malerischen Grantchester, dessen Bewohner vom überwältigenden Erfolg der Serie im UK absolut entzückt waren. Die Vorlage der TV-Serie Grantchester basiert auf den Kurzgeschichten Grantchester Mysteries des englischen Autors James Runcie, Spross des ehemaligen Erzbischofs von Canterbury.

Trailer Staffel 1:

engl. Trailer Staffel 2:

Grantchester, 2. Staffel – englische Krimiserie nach den Grantchester Mysteries von James Runcie, mit den Brit-„Hotties“ Robson Green und James Norton
DVD + Download; VÖ: 20.09.2019; Edel Motion

Hochkarätig besetzt und perfekt ausgestattet ist dieser Historienkrimi alles andere als behäbig. Und schon die erste Staffel der Serie, die in ihrer Heimat einen sensationellen Start hinlegte, macht Lust auf mehr.“ Der Bielefelder
…falls irgendjemand an einen ‚Father Brown‘-Abklatsch gedacht haben sollte – weit gefehlt! ‚Grantchester‘ ist eine Krimiserie, die genug Tiefgang hat, ohne schwermütig zu sein. Fazit: Morde, Pints und Männerfreundschaft.“ Deadline
Die Engländer sind bekannt für ihre Krimiserien mit Suchtfaktor. Das hier ist so ein Fall. Fazit: tolle Serie – unbedingt anschauen!Dynamit
Die Serie ist eine der typisch britischen Krimiserien im Stile von ‚Inspector Barnaby‘ und ‚Der junge Inspektor Morse‘; mörderisch, voller Intrigen und mit schönem Humor.“ popscene
Es gibt sie, die Fernsehserien, bei denen einem das Herz aufgeht. Sie müssen gar nicht besonders spannend sein oder aufregend. Und es passiert höchstens ein, zwei Mal im Jahr, dass ein Programm vor Sympathie sprüht.“ Salzburger Nachrichten
 „‚Grantchester‘ ist eine wunderbare Serie, die ein exzellentes Retro-Feeling versprüht. Wer schon bei von ‚Der Junge Inspektor Morse‘ begeistert war, der wird ‚Grantchester‘ lieben! Denn gerade die Konstellation Geistlicher und Kriminalbeamter, die beide nicht verschiedener sein könnten, gibt der Ganzen einen besonderen Kick.“ badblack-unicorn.de

„…quasi die jugendliche Antwort auf Father Brown; in ‚Grantchester‘ befinden wir uns nicht nur im entzückend-pittoresken Dorf nahe Cambridge, sondern fernsehserientechnisch auch in bester, irgendwie bekannter Gesellschaft. Wer Serien wie Father Brown, Poirot, Der junge Inspektor Morse oder auch Inspector Barnaby mag, wird diese kurzweilige, gemütliche Detektivserie lieben.“ brittv.de

5 von 5 Emmis. „Tolle erste Staffel einer britischen Krimiserie, die an die Genialität vom jungen Inspektor Morse herankommt!buecherwesen.de

4 von 5 Sternchen. „…es wird alles untergebracht, was eine Krimiserie dieses Formats benötigt. Liebeleien hier, wortwitziger Schlagabtausch dort, ein ungleiches Ermittlerpaar auf der einen Seite, spannende (und für manch einen Darsteller sogar lebensgefährliche) Mordfälle auf der anderen – und über allem liegt der Charme der 50er Jahre.…; nicht nur die Haupt- und Frauenrollen fallen positiv ins Auge, auch die Nebenrollen sind ausdrucksstark angelegt. Besonders sympathisch kommt diesbezüglich die resolute und doch liebenswürdige Haushälterin Mrs. Maguire, der unbedarfte und homosexuelle Jung-Vikar Leonard Finch und nicht zuletzt der Vierbeiner, Labrador Dickens, bei den Zuschauern an. Gerade letztgenannter sorgt (nicht nur bei Tierliebhabern) für einige herzliche, unterhaltsame und lustige Szenen, während man ihm in der ersten Staffel beim Heranwachsen zuschaut.“ deepground.de

100% von 100%. „Mit ‚Grantchester‘ bekommen die Zuschauer eine tolle englische Krimiserie geboten, die mit einer gelungenen Atmosphäre und viel Charme überzeugen kann. Die Charaktere werden authentisch dargestellt, die Kulissen und Kostüme passen sehr gut in die damalige Zeit.“ dvd-sucht.de
FollowTheBox-Empfehlung: „‚Grantchester‘ ist eine charmante Serie im Stile der beliebten ‚Inspector Morse‘-, ‚Barnaby‘- oder ‚Lewis‘-Krimis: wundervoll unaufgeregt, mit authentischen Bildern aus England und sympathischen Charakteren; in ‚Grantchester‘ werden nicht wieder die typischen Kleinstadtmord-Klischees aufgewärmt, wie man sie sonst oft aus Serien dieser Art kennt. Die Serie lohnt sich definitiv!fictionbox.de

4 von 5 Punkten. „Die 1. Staffel von ‚Grantchester‘ ist britische Krimiunterhaltung vom Feinsten, mit tollen Darstellern, einer großartigen Ausstattung und spannenden Geschichten – gewürzt mit Humor. Absolut empfehlenswert!frankfurt-tipp.de

„‚Pfarrer Brown‘ kann in Rente gehen, denn sein würdiger Nachfolger steht schon bereit. Kurzweilige, sehr sehenswerte britische Krimiserie mit 50er-Jahre-Flair.“ Bloggerin Nicole Gauert
5 von 5 Union Jacks. „In ‚Grantchester‘ gibt es eine Menge wunderbare Charaktere, die von großartigen britischen Schauspielern verkörpert werden. Auch der typisch britische Humor kommt hier nicht zu kurz. Definitely worth watching!grossartigesbritannien.wordpress.com

Wer einen weiteren Aufguss einer ‚typischen‘ britischen Krimiserie erwartet, wird bei ‚Grantchester‘ angenehm überrascht. Da alle Rollen glänzend besetzt sind und auch die Dekors äußerst sorgfältig ins Bild gebracht werden, schaut man den Ereignissen mit Interesse zu und wundert sich auch nicht, dass in England mittlerweile bereits die vierte Staffel produziert wird.“ kinogucker.wordpress.com

9 von 10 Punkten. „Während ‚Pater Brown‘ eher leichte Unterhaltung ist, glänzt ‚Grantchester‘ durch Dramatik und immer noch aktuelle Themen, wie beispielsweise Homophobie. Die Kulissen und die Kostüme sind sehr gut ausgewählt, und auch die Rahmenhandlung ist mehr als gelungen konstruiert.“ monstersandcritics.de
Da gibt es eine rundum gelungene britische Krimi-Serie und ich habe noch nie etwas davon gehört? Aber nun wird die Serie ja endlich auf DVD veröffentlicht. Und es lohnt sich wirklich, gleich einzusteigen. Schon nach ein paar Minuten fiebert man als Zuschauer mit den beiden Protagonisten mit. Die Geschichten sind spannend, und der Humor kommt auch nicht zu kurz. Einfach klasse.“ nextgengamersnet.com

4 von 5 Filmklappen. „‚Grantchester‘ ist charismatische Unterhaltung, die in den 1950ern in einer Gemeinde spielt, dessen Gesellschaft voller Vorurteile und Heuchelei ist. Neben den sympathischen Schauspielern überzeugt die Serie durch hervorragende Details bei Kulissen und Kostümen, dabei wirkt vieles nicht mal sehr aufwändig, aber alles reicht aus, um sich in die Zeit versetzt zu fühlen. Die Serie schafft es, junge aber auch ältere Menschen gleichermaßen zu erfreuen. Wer weniger von den Fällen begeistert ist, wird sich zumindest über den Anblick des geistlichen Hauptcharakters erfreuen. Könnte somit eine neue Serie für den Mädelsabend werden!omegabetazeta.de

James Norton verleiht dieser Figur nicht nur eine absolut charismatische Ausstrahlung, sondern schafft es dabei auch, die Vielschichtigkeit, beispielsweise durch die Vorgeschichte als Soldat, glaubwürdig darzustellen…. Und auch Robson Green gelingt es, dass man den ruppigen Familienvater sehr schnell ins Herz schließt. Gleiches gilt jedoch auch für die übrigen Figuren, wie beispielsweise den Jung-Vikar Leonard. Wer auf authentische Settings, nostalgisches Flair und klassische Krimikost steht, der sollte hier definitiv einmal reinschauen.“ sofahelden.de

„Die Vergleiche zum ‚Jungen Inspektor Morse‘ machen neugierig. Eine sehr gelungene schauspielerische Leistung setzt die Grundsäule, das atmosphärische Grantchester der Nachkriegszeit spielt der Produktion in die Karten. Die Kameraführung kann ebenfalls überzeugen und es gibt nichts, worüber man meckern dürfte.“ time-for-metal.de

Dieses britische Serien-Highlight punktet durch die charismatische schauspielerische Besetzung, spannende Kriminalfälle, die in einem passendenden Ambiente gedreht und einer Storyline, die sich im Verlauf der Serie weiterentwickelt! Unbedingt ansehen!wir-besprechens.de

Quelle: www.gluecksstern-pr.de

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus


Warning: Parameter 2 to modChrome_artarticle() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

Warning: Parameter 3 to modChrome_artarticle() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

weitere Beiträge

Soziales und Leben

Deutsches Tierschutzbüro e.V. - Erfolg: EU-Petition erreicht über 1,5 Millionen Unterschriften gegen Käfighaltung

kaefighaltung beendenRiesenerfolg für die EU-weite Bürgerinitiative End the Cage Age“: Am gestrigen Mittwoch, 11. September 2019, endete Europas bisher größte Bürgerbewegung für Nutztiere mit über 1,5 Millionen gesammelten Unterschriften. Das sind rund 500.000 mehr, ...


weiterlesen...

Branchentreff für HR-Entscheider: Aon Assessment auf der Messe Zukunft Personal Europe Köln

zukunft personal headerDie Zukunft der europäischen Arbeitswelt steht im Mittelpunkt der Messe „Zukunft Personal Europe“ vom 17. bis zum 19. September 2019 in der Koelnmesse. Beim größten Treffpunkt wichtiger HR-Entscheider ist die Aon Assessment GmbH (ehemals cut-e Gmb...


weiterlesen...

Mister Me - Alles Da

alles daMister Me veröffentlicht mit "Alles Da" die vierte Single aus seinem kommenden Debütalbum "Das Ende Vom Hass" (11.10.2019).

Mit „Alles da“ erscheint die bereits dritte Single zum neuen Mister Me Album „Das Ende vom Hass“. Um an die ersten beiden, ...


weiterlesen...

Bild und Gegenbild: Zur Revision der Sammlung

zigeunerinnenZwei Zigeunerinnen mit Katze (Otto Mueller, 1926/27)/
Zigeuner sein (Dokumentarfilm von Zsóka und Peter Nestler, 1970)
02. November 2019 bis 01. März 2020

Otto Muellers Zwei Zigeunerinnen mit Katze (1926/27) gehört zu den bekanntesten Gemälden in de...


weiterlesen...

Lipopeptid-Tenside aus Lupinen, Sonnenblumen und Raps

th forschungIm Alltag begegnen sie uns ständig: Tenside. Die waschaktiven Substanzen bilden den Kern von Wasch- und Reinigungsmitteln sowie Körperpflegeprodukten. Viele Tenside werden auf der Basis von Erdöl und tropischen Ölen hergestellt. Um die natürlichen...


weiterlesen...

Warning: Parameter 2 to modChrome_artarticle() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

Warning: Parameter 3 to modChrome_artarticle() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

weitere Informationen

Musik / Film

New Fall Festival gibt finales Line-Up für 2019 bekannt: Alligatoah mit Orchester, Mine und weitere Acts komplettieren das Programm

newfall tickets 2019Exklusives Preview-Konzert mit Samy Deluxe bei sipgate +++ Premiere der fem_pop Night und der popNRW Show

Vom 10. bis 14.10. findet zum neunten Mal in Folge das New Fall Festival in Düsseldorf statt. Pünktlich zum Ende des Sommers ist das diesjähr...


weiterlesen...

Spätsommer auf dem Kölner Fischmark

fischmarkt4Am Sonntag, den 22. September 2019 startet der Fischmarkt in seine sechste Runde. Die rund 75 Händler stehen von 11.00 bis 18.00 Uhr in der schönen Tanzbrunnenkulisse mit ihrem vielfältigen Angebot für die Besucher bereit. Auch im September reicht...


weiterlesen...

14.09.- 26.10.2019 Markus Keibel - Traitè sur la tolérance (The Organon Experience)

imagesDie beiden Bücher, die den Hauptzyklen von Markus Keibel zugrunde liegen, verfügen in einer Zeit des Dogmatismus, der Vereinfachung und des Populismus über eine erschreckende Aktualität. Wie in den Ausstellungen der vergangenen Jahre, wurden B...


weiterlesen...

In fünf Schritten zum selbst organisierten Auslandsjahr in Kanada, Neuseeland, Australien und Kosten sparen

my studyFür alle, die sich für einen Schüleraustausch interessieren und das Auslandsjahr selbst organisieren möchten, hat das Informationsportal MyStudyChoice in Bonn einen Leitfaden entwickelt. Der kurze Ratgeber in fünf Schritten auf https://www.mystudy...


weiterlesen...

Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

lebeART Video

VIDEO - Thierry Mersch präsentiert sein neues Album „New Visions“Video Musik
Thierry Mersch Poprtrait

1971 geboren, begann Thierry Mersch schon früh die aktuellen Radio-Hits mitzusingen. Seine Eltern...


weiterlesen

Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV


Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

Warning: Parameter 2 to modChrome_artvmenu() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

Warning: Parameter 3 to modChrome_artvmenu() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

Werbung


Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

Anzeige

 


Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

lebeART Kalender

Letzter Monat September 2019 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 35 1
week 36 2 3 4 5 6 7 8
week 37 9 10 11 12 13 14 15
week 38 16 17 18 19 20 21 22
week 39 23 24 25 26 27 28 29
week 40 30

Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

Anzeige

 


Warning: Parameter 2 to modChrome_artnostyle() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

Warning: Parameter 3 to modChrome_artnostyle() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok