das Kultur und Nachrichtenmagazin

Sprachreisen für Berufstätige 30+ Know-how, Netzwerk, Nachhaltigkeit

sprachreisen berufstaetigeKöln. Sprachreisen für Berufstätige, vor allem mit individuellen Komponenten, waren bis vor ein paar Jahren vor allem dem gehobenen Management vorbehalten. Die große Mehrheit der Berufstätigen 30+ musste sich die Schulbank im Ausland meist mit Studenten oder Berufsanfängern teilen. Dabei sind Fremdsprachenkenntnisse und interkulturelles Know-How heute von nahezu allen Mitarbeitern international tätiger Unternehmen gefordert. Sprachschulen in aller Welt haben das Angebot für diese Zielgruppe in den letzten Jahren kontinuierlich ausgebaut.

Individueller sollen sie sein, die Angebote für Sprachkursteilnehmer ab 30 Jahren, die schon im Berufsleben stehen. „Es kann auch darum gehen, fachspezifisch ein bestimmtes Thema aus dem eigenen Job umzusetzen und dafür gezielt ergänzende Einzeltrainings zu buchen“, sagt Thomas Bolle, Bildungsberater bei den gemeinnützigen Carl Duisberg Centren. Die neuen Kursangebote orientieren sich heute an den Bedürfnissen, die der jeweilige Arbeitsalltag mit sich bringt. „Unsere britischen Partnerschulen berichten, dass sich die allgemeinsprachlichen Englischkenntnisse deutscher Sprachkursteilnehmer in den letzten Jahren deutlich verbessert haben. Bedarf besteht allerdings nach wie vor beim Ausbau spezifischer kommunikativer Fertigkeiten. Neben Vokabeln und Grammatik ist daher die Vermittlung von internationalen Führungskompetenzen sowie interkulturellem Know-how gefragt. Effektive, erschwingliche Angebote dieser Art gab es in der Vergangenheit für Berufstätige 30+ selten“, so Bolle. „Denn Berufstätige starten heute eine Sprachreise mit mehr als nur dem Ziel, die Sprachkenntnisse zu verbessern. Sie haben Interesse am internationalen Netzwerken und dem Austausch mit Kursteilnehmern aus anderen Kulturkreisen.“

Klein, aber fein

In den Sprachkursen 30+ finden die Teilnehmer ein adäquates Lernumfeld. Meist handelt es sich bei den Schulen vor Ort um kleine, hochprofessionelle Schulen mit persönlicher Atmosphäre. Sie sind Anlaufstelle für Geschäftsleute aus der ganzen Welt, repräsentieren eine breite Palette von Berufsfeldern und alle Kursteilnehmer haben ein gemeinsames Ziel: sich für die englischsprachigen Anforderungen des beruflichen Alltags fit zu machen. Auf dem Programm stehen neben allgemeinen Englischkenntnissen vor allem praktische Fähigkeiten für Meetings und Präsentationen, Verhandlungsführung, Fachvokabular und auch interkulturelle Aspekte. Teilnehmer von Kleingruppen lernen mit Hilfe von Rollenspielen, Fallstudien und Videotraining. Die Reisenden schätzen dabei maßgeschneiderte Programme, die individuellen Einzelunterricht in Kombination mit Unterricht in kleinen Gruppen ermöglichen. Die Kurse sind meist als intensive Trainings mit einer hohen Wochenstundenzahl ausgelegt. Wobei die Kommunikation in der Fremdsprache auch bei Freizeitaktivitäten oder gemeinsamen Essen im Vordergrund steht. Gemeinsame Mittagessen mit Dozenten und anderen Teilnehmern gehören ebenso zum Programm, um schnell fit für den englischen Small Talk zu sein. „Wer heute mitten im Berufsleben steht und sich für eine Fortbildung entscheidet, will sich erfolgreich in der fremden Sprache verständigen können und seine Geschäftspartner vor ihrem kulturellen Hintergrund einschätzen lernen“, sagt Berater Thomas Bolle. Die Teilnehmer profitieren vom Austausch in einem anderen kulturellen Kontext.

Nachhaltiger Erfolg durch Online-Unterstützung

„Der Weg ist das Ziel und schon bei der Buchung einer Sprachreise können die persönlichen Fortschritte beginnen. Wir stellen fest, dass Berufstätige im Vorfeld Online-Unterstützung für ihre Sprachziele einfordern und auch nach der Sprachreise das neu gewonnene Know-how halten und verbessern möchten. Neben dem Aufenthalt vor Ort nehmen Coaching und Online-Lernplattformen für den nachhaltigen Erfolg ständig an Bedeutung zu. Sprachreise-Teilnehmer sind heute an längerfristigen Beziehungen zu Sprachschulen interessiert“, sagt Bolle. Freier Zugang zu Lernplattformen im Internet bieten Teilnehmern daher nach ihrer Reise die notwendigen Anregungen. Hierin unterscheiden sich die Sprachreisen für die Zielgruppe der Berufstätigen auch von herkömmlichen Angeboten. Individuelle, auf die jeweilige Person und deren Situation zugeschnittene Beratung ist bei der Auswahl der vielseitigen Angebote notwendig.

Interessenten können Sprachkurse weltweit belegen, sei es im englischen London oder Canterbury, auf Malta oder im amerikanischen Boston oder San Francisco, aber auch in Frankreich oder Spanien. Das Durchschnittsalter der Kursteilnehmer liegt zwischen 35 und 50 Jahren. Die Kurse sind überwiegend für eine Dauer von ein bis zwei Wochen angelegt. Die Unterbringung erfolgt im Hotel oder bei einer Gastfamilie.

Weitere Informationen gibt es unter: www.carl-duisberg-sprachreisen.de/sprachreisen-berufstaetige oder bei den Carl Duisberg Centren, Hansaring 49-51, 50670 Köln, Tel.: 0221/16 26-244, E-Mail: thomas.bolle@cdc.de

Die Carl Duisberg Centren sind ein führendes Dienstleistungsunternehmen auf dem Gebiet der internationalen Bildung und Qualifizierung. Hochwertige Programme vermitteln Fremdsprachenkenntnisse und interkulturelle Kompetenz, Auslandserfahrung und internationales Praxiswissen. Ob für Schule oder Beruf, die persönliche Entwicklung oder den weltweiten Erfolg – als verlässlicher Partner ermöglichen die Carl Duisberg Centren lebenslanges Lernen in einem globalen Umfeld. Auch grenzüberschreitende Bildungsprojekte für die Wirtschaft und öffentliche Institutionen gehören zum Portfolio des gemeinnützigen Unternehmens. Eigene Standorte und Repräsentanzen im In- und Ausland sowie ein internationales Netzwerk sichern die weltweite Handlungsfähigkeit.

Foto Quelle: pixabay.com

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

lebeART Video

VIDEO - Der Kaufmann von Venedig moderne Fassung. Jugendliche, Rapper und SchauspielerVideo Kunst und Kultur
Kaufmann_von_fenedig_fringe_inszenierung

Selda Güven-Strohhäcker von Köln-InSight.TV war für Euch im ZAK-Theater Köln.
"Der Kaufmann von Ve...


weiterlesen

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

logo ra kontorowitz300px

Olaf Kontorowitz

Ich berate Sie als Rechtsanwalt in allen rechtlichen Angelegenheiten. Den Schwerpunkt bilden dabei die Bereiche:

Arbeitsrecht, Familienrecht, Scheidung, Maklerrecht und allg. Zivilrecht. Daneben steht der Forderungseinzug ebenfalls im Mittelpunkt unserer Kanzleitätigkeit.
Clevischer Ring 103 | 51063 Köln
Telefon: (0221) 259 670 47
Telefax: (0221) 99 99 96 49 19
Mobil: (0176) 219 565 42
E-Mail: ra@meinanwalt-koeln.de

www.meinanwalt-koeln.de

Leser Online

Aktuell sind 1279 Gäste und keine Mitglieder online

Anzeige

 

lebeART Kalender

Letzter Monat Juli 2017 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 26 1 2
week 27 3 4 5 6 7 8 9
week 28 10 11 12 13 14 15 16
week 29 17 18 19 20 21 22 23
week 30 24 25 26 27 28 29 30
week 31 31

Anzeige