das Kultur und Nachrichtenmagazin

Rettet den Regenwald e.V. "Dringend: Ein Schutzgebiet für Pinguine in Chile!"

pinguDie Meeresregion vor der nordchilenischen Küste ist Brutgebiet der gefährdeten Humboldt-Pinguine. Ein Minenunternehmen versucht mit allen Mitteln, einen Hafen in dem Brutgebiet zu bauen, um Erze zu verschiffen. Jetzt zählt jede Unterschrift: Chiles Umweltschützer fordern ein strenges Schutzgebiet, um die Heimat der Pinguine zu retten!

Die Meeresregion „La Higuera-Isla Chañaral“ beherbergt eine einzigartige Artenvielfalt: Es tummeln sich Wale, Delfine und auch der bedrohte Humboldt-Pinguin zieht auf den Inseln vor der chilenischen Küste seinen Nachwuchs auf. Es ist das Nahrungs- und Brutgebiet für rund 80 Prozent der weltweiten Population der Humboldt-Pinguine. Die Meeresregion gilt als einer der 35 Hotspots der Biodiversität der Welt.

Das Minenunternehmen Andes Iron ignoniert diesen Schatz der Natur. Es plant, in der Region Erz im Tagebau zu fördern, welches dann von einem Industriehafen in Totoralillo Norte in alle Welt verschifft werden soll. Dieser Hafen würde nicht nur den Lebensraum der Pinguine, sondern das ganze Ökosystem zerstören.

Es ist nicht das erste Projekt solchen Ausmaßes: Seit über 20 Jahren gefährden Industrieprojekte wie Kohlekraftwerke, Bergwerke und Häfen das artenreiche Meeresgebiet. Klagen von Umweltschützern wurden nicht ausreichend beachtet.

Nun gibt es Grund zur Hoffnung: Die Regional-Regierung hat sich auf Druck lokaler Proteste gegen die Hafen-Pläne von Andes Iron ausgesprochen. Ein erster Erfolg für die Pinguine! Jetzt, wo sich der Wind zu Gunsten der Natur gedreht hat, fordern wir die Meeresregion „La Higuera-Isla Chañaral“ endgültig zur strengen Schutzzone zu erklären und bitten, das maritime Paradies zum UNESCO-Weltnaturerbe zu ernennen.

Die Zeit drängt. Denn das Unternehmen Andes Iron hat angekündigt, gegen die Entscheidung der Regional-Regierung juristisch vorzugehen und Klage in der Hauptstadt einzureichen.

Bitte helfen Sie mit Ihrer Unterschrift, damit der Traum für die Pinguine wahr wird.

ZUR PETITION!

Quelle: https://www.regenwald.org
Foto: 13.000 Brutpaare der bedrohten Humboldt-Pinguine brüten in der Meeresregion La Higuera - Isla Chañaral in Chile (© webandi)

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

lebeART Video

VIDEO - Andreas Kümmert LIVE in der Galerie-Graf-Adolf und im Gespräch mit KölnInsight.TVVideo Musik
kuemmert_in_concert

Der Würzburger Musiker Andreas Kümmert präsentierte am 18.09.2010 sein neues Album "smilin`in cir...


weiterlesen

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

logo ra kontorowitz300px

Olaf Kontorowitz

Ich berate Sie als Rechtsanwalt in allen rechtlichen Angelegenheiten. Den Schwerpunkt bilden dabei die Bereiche:

Arbeitsrecht, Familienrecht, Scheidung, Maklerrecht und allg. Zivilrecht. Daneben steht der Forderungseinzug ebenfalls im Mittelpunkt unserer Kanzleitätigkeit.
Clevischer Ring 103 | 51063 Köln
Telefon: (0221) 259 670 47
Telefax: (0221) 99 99 96 49 19
Mobil: (0176) 219 565 42
E-Mail: ra@meinanwalt-koeln.de

www.meinanwalt-koeln.de

Leser Online

Aktuell sind 1263 Gäste und keine Mitglieder online

Anzeige

 

lebeART Kalender

Letzter Monat Juli 2017 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 26 1 2
week 27 3 4 5 6 7 8 9
week 28 10 11 12 13 14 15 16
week 29 17 18 19 20 21 22 23
week 30 24 25 26 27 28 29 30
week 31 31

Anzeige