das Kultur und Nachrichtenmagazin

„Wo wollen wir lang?“: Jugendkonferenz an der Alanus Hochschule erforscht Zukunft der Demokratie

csm Wo lang hoch b95cac1afc„Materiell leben wir im Überfluss. Aber sind wir uns noch darüber im Klaren, was wir wirklich brauchen? Wie wollen wir miteinander leben?“ Dieser und weiterer Fragen möchte die erste Jugendkonferenz „WO LANG“ von Freitag, 26., bis Sonntag, 28. Mai, an der Alanus Hochschule in Alfter nachgehen. Die dreitägige Veranstaltung wird von Alanus-Studenten aus unterschiedlichen Studiengängen organisiert. Unter der Überschrift „Wie kommt das Neue in die Welt“ begeben sich die Organisatoren Kilian Wiest, Leon Tietz und Isabella Escobedo gemeinsam mit den Teilnehmern auf die Suche nach einer Haltung der „Generation Y“ gegenüber Herausforderungen unserer Zeit. Unterstützt werden sie dabei vom gemeinnützigen Unternehmen OMNIBUS für Direkte Demokratie sowie von Soziologie-Professor Sascha Liebermann, der am Institut für philosophische und ästhetische Bildung lehrt und forscht.

Als renommierte Referenten haben unter anderem Marina Weisband, ehemalige Geschäftsführerin der Piratenpartei, und Daniel Häni, Unternehmer und Mitinitiator der Schweizer Volksinitiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen, zugesagt.
Das Programm besteht aus Vorträgen und Workshops zu direkter Demokratie, bedingungslosem Grundeinkommen und zivilem Ungehorsam. Dabei soll auch ein Bezug zu aktuellen Themen wie der diesjährigen Bundestagswahl und dem erstarkenden Populismus hergestellt werden. Interaktive Formate wie ein Denklabor/„OpenSpace“ bieten den Teilnehmern die Möglichkeit, die Konferenz mitzugestalten und gemeinsam konkrete Ideen zu entwickeln.

Die Veranstaltung thematisiert nicht nur gesellschaftliche Themen, sondern bietet auch Raum für persönliche Entwicklung. „Es geht uns vor allem darum, Impulse für ein neues Bewusstsein mit unseren Mitmenschen, unserem Umfeld und uns selbst zu geben“, sagt Leon Tietz.

Wer die Studenten unterstützen möchte, kann die Konferenz per Crowdfunding mitfinanzieren: Anmeldung und weitere Infos unter www.wolangkonferenz.org

Ausführliches Programm (PDF)

Veranstaltungsort
Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft
Campus II
Foyer
Villestraße 3
53347 Alfter

Hintergrund
Das Organisations-Team besteht aus den Studenten Kilian Wiest (24), Leon Tietz (22), Isabella Escobedo (22), Anton Esswein (21), Laura Wickert (22), Paula Geyer (21) und Ruben Sommer (26). Die Idee für die Konferenz entwickelten Wiest und Tietz im Oktober 2016 im Rahmen ihrer Arbeit für den OMNIBUS FÜR DIREKTE DEMOKRATIE. Seit Februar 2017 unterstützt sie Escobedo in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit und Organisation.

Der OMNIBUS FÜR DIREKTE DEMOKRATIE IN DEUTSCHLAND ist ein selbstverwaltetes kulturelles Unternehmen, das sich für die Verwirklichung von Souveränität und Selbstbestimmung einsetzt. Der OMNIBUS fährt von März bis November in über 100 deutsche Städte. Dort öffnet die aktuelle OMNIBUS-Besetzung auf dem Marktplatz einen Gesprächsraum für die Idee der Volksabstimmung.

Quelle: www.alanus.edu
Foto: Das Organisatorenteam: Laura Wickert, Isabella Escobedo, Ruben Sommer, Kilian Wiest, Anton Eßwein, Paula Geyer und Leon Tietz (c) Noemi Call

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

lebeART Video

VIDEO - Köln-InSight.TV - Der unbekannte Nachbar: Das Totenfest Teil 2Video Kunst und Kultur
bilder veranstaltungen der unbekannte nachbar trilogie 1024

An drei aufeinanderfolgenden Tagen fand der zweite Teil der Trilogie von Futur 3 im Bestattungsha...


weiterlesen

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

logo ra kontorowitz300px

Olaf Kontorowitz

Ich berate Sie als Rechtsanwalt in allen rechtlichen Angelegenheiten. Den Schwerpunkt bilden dabei die Bereiche:

Arbeitsrecht, Familienrecht, Scheidung, Maklerrecht und allg. Zivilrecht. Daneben steht der Forderungseinzug ebenfalls im Mittelpunkt unserer Kanzleitätigkeit.
Clevischer Ring 103 | 51063 Köln
Telefon: (0221) 259 670 47
Telefax: (0221) 99 99 96 49 19
Mobil: (0176) 219 565 42
E-Mail: ra@meinanwalt-koeln.de

www.meinanwalt-koeln.de

Leser Online

Aktuell sind 2585 Gäste und keine Mitglieder online

Anzeige

 

lebeART Kalender

Letzter Monat November 2017 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 44 1 2 3 4 5
week 45 6 7 8 9 10 11 12
week 46 13 14 15 16 17 18 19
week 47 20 21 22 23 24 25 26
week 48 27 28 29 30

Anzeige