das Kultur und Nachrichtenmagazin

GAME-Mitglieder bieten kostenlose Lizenzen für soziale Einrichtungen an

game bundesverbandBerlin, 15. Mai 2017 - Die unter dem Bundesverband der deutschen Games-Branche e.V. („GAME“) zusammengeschlossenen Entwickler und Publisher von Videospielen wollen den Einrichtungen der freien und öffentlichen Jugendhilfe zur Förderung der sozialen Arbeit und Videospielkultur eine unentgeltliche Nutzung ihrer Spiele in den Einrichtungsräumen ermöglichen.

Mit der vorliegenden Softwarenutzungslizenz sollen den Einrichtungen der freien und öffentlichen Jugendhilfe die hierfür relevanten Nutzungsrechte eingeräumt werden. Einzige Voraussetzung hierfür ist das Vorhandsein eines legal erworbenen Exemplars des jeweiligen Produkts. Die Rechteeinräumung zur unentgeltlichen Nutzung der entsprechenden Spiele erfolgt dann unter Maßgabe der Softwarenutzungslizenz, welche auf der Website des Verbands (http://game-bundesverband.de/themen/soziale-lizenz/) zu finden ist.

Der GAME e.V. möchte mit dieser Initiative benachteiligten Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit geben, die deutsche Computerspielelandschaft besser kennen zu lernen und die Freizeit sinnvoll und gemeinsam zu nutzen. Vorstandsvorsitzender Stefan Marcinek dazu: „Wir sind stolz darauf, dass wir bereits im ersten Anlauf dieser Initiative namenhafte Mitglieder mit ihren Produkten aus den Bereichen Kinder- und Jugendspiele, sowie Serious Games gewinnen konnten. Wir hoffen natürlich, dass die Liste weiter anwächst und freuen uns, wenn wir damit jemanden eine Freude bereiten können.“

Folgend findet sich eine erste Liste der Rechteinhaber und deren Produkte, sowie den entsprechenden Plattformen, welche unter der GAME - Softwarelizenz genutzt werden können. Es steht jedem Unternehmen, unabhängig von der Zugehörigkeit zum GAME frei, seine eigenen Produkte unter dieser Lizenz durch Bezugnahme oder Übernahme der Lizenzbedingungen zu veröffentlichen. Der GAME wird die Liste der teilnehmenden Unternehmen laufend aktualisieren.

Aerosoft (Alle Spiele; jede Plattform)
Assemble Entertainment (Pizza Connection 1 & 2; PC)
astragon Entertainment (Bussimulator 16, Transocean 2; PC)
Brainseed Factory (Typoman)
Daedalic Entertainment (Alle Spiele; jede Plattform)
Daedalic Entertainment/mimimi Productions (Tha Last Tinker; PC)
Headup Games/Studio Fizbin (The Inner World; alle Plattformen)
Headup Games (Bridge Constructor; alle Plattformen)
Inselgames (Alle Spiele; jede Plattform)
ROCKFISH Games (Everspace; alle Plattformen)
theGoodEvil (Alle Spiele; jede Plattform)

Über GAME:
Der Bundesverband der deutschen Games-Branche e.V. (GAME) ist der Verband der deutschen Computer- und Videospielbranche. Der Verband repräsentiert mit seinen über 110 Mitgliedern die breite Mehrheit der in Deutschland im Bereich der Computerspieleentwicklung und Vermarktung tätigen Unternehmen. 2004 gegründet, setzt sich der Verband seit über zehn Jahren konsequent für die Verbesserung der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen des Marktstandortes Deutschland ein. Wie kein anderes Medium verbinden Computerspiele die Elemente Literatur, Musik und Film – und ergänzen sie um die spannenden Möglichkeiten der Interaktion. Aus diesem Grund arbeitet der GAME aktiv an der gesellschaftlichen und politischen Gleichbehandlung der Games-Branche mit anderen Teilen der Kreativwirtschaft und ist deshalb seit 2008 über die Sektion Film und audiovisuelle Medien Mitglied des Deutschen Kulturrats und Gesellschafter der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK).

Quelle: www.game-bundesverband.de

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

lebeART Video

making of Settebello pneumatic sculptures von Franz Bahr am 22.08.2010Video Kunst und Kultur
settebello_oben

Franz Bahr – zu den bekannten Vertretern der postmedialen Skulptur im Rheinland zählend – experim...


weiterlesen

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

logo ra kontorowitz300px

Olaf Kontorowitz

Ich berate Sie als Rechtsanwalt in allen rechtlichen Angelegenheiten. Den Schwerpunkt bilden dabei die Bereiche:

Arbeitsrecht, Familienrecht, Scheidung, Maklerrecht und allg. Zivilrecht. Daneben steht der Forderungseinzug ebenfalls im Mittelpunkt unserer Kanzleitätigkeit.
Clevischer Ring 103 | 51063 Köln
Telefon: (0221) 259 670 47
Telefax: (0221) 99 99 96 49 19
Mobil: (0176) 219 565 42
E-Mail: ra@meinanwalt-koeln.de

www.meinanwalt-koeln.de

Leser Online

Aktuell sind 1293 Gäste und keine Mitglieder online

Anzeige

 

lebeART Kalender

Letzter Monat September 2017 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 35 1 2 3
week 36 4 5 6 7 8 9 10
week 37 11 12 13 14 15 16 17
week 38 18 19 20 21 22 23 24
week 39 25 26 27 28 29 30

Anzeige