das Kultur und Nachrichtenmagazin

Jeck im Sunnesching 2017: Veranstaltungsort des Festivals in Bonn wird innerhalb der Rheinaue verlegt

Jeck im Sunnesching 2017Köln, 18. Mai 2017 – Das Festivaldebüt von Jeck im Sunnesching in Bonn wird innerhalb der Rheinaue verlegt.

Der Weltklimagipfel tagt 2017 in Bonn und wird im November große Teile der Rheinaue baulich belegen. Da die Aufbauarbeiten einer großen Zeltlandschaft für externe Veranstaltungen und Ausstellungen bereits im August beginnen und auch die für die Veranstaltung „Jeck im Sunnesching – Das Festival in Bonn“ vorgesehene Blumenwiese in Anspruch nehmen wird, zieht das Festival ein paar hundert Meter weiter flussabwärts in den nordwestlichen Teil der Rheinaue um (Konzertgelände in der Bonner Gronau, Charles-de-Gaulle-Straße, 53113 Bonn). Der neue Veranstaltungsort ist bereits festivalerprobt und bietet dem Gast mindestens gleichwertige Voraussetzungen für das jecke Debut in Bonn.

„Der Umzug ist unproblematisch, da sich alles in unmittelbarer Nähe des ursprünglichen Festivalgeländes abspielt“, sagt der JiS-Initiator und Geschäftsleiter Marketing und PR der Privatbrauerei, Thomas Deloy.

Natürlich werden die angekündigten Bands rund um Brings, Kasalla, Cat Ballou, Klüngelköpp, Querbeat und vielen mehr, weiterhin für reichlich jecke Stimmung sorgen. Auch der Street Food Markt wird im vollen Umfang für das leibliche Wohl der Gäste sorgen. Es bleibt also beim geplanten jecken Sommerspektakel. Bereits erworbene Tickets behalten natürlich ihre Gültigkeit.

Die Stadt Bonn lobt die unkomplizierte Zusammenarbeit zwischen Veranstaltern und der Privatbrauerei Gaffel. Denn nicht nur Jeck im Sunnesching ist von den Aufbauten betroffen: „Ich freue mich, dass sich alle Verantwortlichen kooperativ verhalten haben und einem Ortswechsel umgehend zugestimmt haben. Das zeigt auch, dass das Weltklima allen Beteiligten wichtig ist“, sagt der Oberbürgermeister der Stadt Bonn, Ashok Sridharan.

„Natürlich freue ich mich, dass der Weltklimagipfel in Bonn stattfindet. Als ich dann erfahren habe, dass die Aufbauten so früh beginnen, musste ich mich mit allen Betroffenen Veranstaltern erstmal beraten. Für uns war es wichtig ein Zeichen zu setzen und über die Stadtgrenzen hinaus zu zeigen, dass wir in der Lage sind alle geplanten Veranstaltungen, sowie den Weltklimagipfel in Bonn, umzusetzen. Es freut mich, dass ich mit allen Beteiligten schnell eine gute und gleichwertige Alternative in der Rheinaue finden konnte“, sagt der Pächter des Parkrestaurants in der Rheinaue und Kooperationspartner für Veranstaltungen im Rheinauepark, Dirk Dötsch.

Die Bonner Jecken schunkeln also weiterhin am 2. September in der Rheinaue im Sunnesching. Im Kölner Jugendpark wird am Samstag und Sonntag (2./3.9.) gefeiert.

Das Tagesticket kostet in Bonn 15,90 Euro. Die Kosten für das Tagesticket in Köln liegen bei 15,90 Euro, das Festivalticket für Samstag und Sonntag 28,90 Euro. Für beide Städte werden auch rabattierte Gruppentickets („Kaufe 11, zahle 10“) angeboten. In allen Preisen sind die Vorverkaufsgebühren inklusive. Karten sind online und in den üblichen Vorverkaufsstellen erhältlich: www.gaffel.de/tickets

Jeck im Sunnesching 2017 – Das Festival in Bonn
Bonner Gronau
Charles-de-Gaulle-Straße
53113 Bonn

Samstag, 2. September. Mit: Brings, Kasalla, Cat Ballou, Klüngelköpp, Querbeat, Miljö, Kuhl un de Gäng, Fiasko, Lupo und Stefan Knittler. Moderation: Guido Cantz

Ticket: 15,90 Euro, Gruppenticket (Kaufe 11, Zahle 10) 158,95 Euro
Vorverkauf: www.gaffel.de/tickets und an allen bekannten VVK Stellen
Beginn 9 Uhr. Veranstaltungsende 20 Uhr.

www.jeckimsunnesching.de
www.facebook.com/jeckimsunnesching

Quelle: www.die-koelner.net

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

lebeART Video

VIDEO - ART Cologne Programm - Ausstellungseröffnung Tomorrow in der Bastei KölnVideo Kunst und Kultur
lena bruening

Die Ausstellung Tomorrow in der Bastei zu Köln anlässlich der Art Cologne ( 18 -22. April 2012) k...


weiterlesen

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

logo ra kontorowitz300px

Olaf Kontorowitz

Ich berate Sie als Rechtsanwalt in allen rechtlichen Angelegenheiten. Den Schwerpunkt bilden dabei die Bereiche:

Arbeitsrecht, Familienrecht, Scheidung, Maklerrecht und allg. Zivilrecht. Daneben steht der Forderungseinzug ebenfalls im Mittelpunkt unserer Kanzleitätigkeit.
Clevischer Ring 103 | 51063 Köln
Telefon: (0221) 259 670 47
Telefax: (0221) 99 99 96 49 19
Mobil: (0176) 219 565 42
E-Mail: ra@meinanwalt-koeln.de

www.meinanwalt-koeln.de

Leser Online

Aktuell sind 2562 Gäste und keine Mitglieder online

Anzeige

 

lebeART Kalender

Letzter Monat Mai 2017 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 18 1 2 3 4 5 6 7
week 19 8 9 10 11 12 13 14
week 20 15 16 17 18 19 20 21
week 21 22 23 24 25 26 27 28
week 22 29 30 31

Anzeige