das Kultur und Nachrichtenmagazin

euro|topics jetzt auch auf Russisch

logoeurotopicsDer tägliche Blick in Europas Presse / Vielfalt an Debatten und Meinungen sichtbar machen / www.eurotopics.net/ru/

Das Online-Angebot euro|topics der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb ist ab sofort in russischer Sprache verfügbar und zitiert nun auch regelmäßig Medien aus Russland und der Ukraine. Ob Politik, Wirtschaft, Gesellschaft oder Kultur: euro|topics blickt täglich in die europäische Presse und präsentiert die wichtigsten Stimmen. Neben Russisch erscheint das kostenfreie Angebot bereits auf Deutsch, Englisch, Französisch und Türkisch.

Mit Unterstützung des Auswärtigen Amts spricht die bpb nun eine weitere Zielgruppe mit der täglichen Presseschau an: Für etwa 150 Millionen Menschen weltweit ist Russisch die Muttersprache, weitere 60 Millionen Menschen sprechen Russisch als Zweitsprache. Diesen Zielgruppen soll ein einfacher Zugang zu Standpunkten und Kommentaren aus ganz Europa geboten werden.

"Über Länder- und Sprachgren! zen hinwe g zeigt euro|topics, wie Themen wie Flucht, der Brexit oder der Rechtsruck in Europa in den jeweiligen nationalen Medien aufgegriffen und kommentiert werden", so Thomas Krüger, Präsident der bpb. "Diese Stimmen macht euro|topics sichtbar und zeigt damit, wie vielfältig die Meinungen in Europa sind. Seit heute auch auf Russisch!"

Neben den Kommentaren der einflussreichsten und meinungsstärksten Print- und Onlinepublikationen aus 28 EU-Ländern präsentiert euro|topics auch die Berichterstattung aus Russland, der Ukraine, der Schweiz und der Türkei als Teil eines europäischen Diskursraums.

Die Meinungsbeiträge werden auf der Website zu Debatten und thematischen Dossiers zusammengefasst. Daneben bietet euro|topics eine Datenbank mit Hintergrundinformationen zu mehr als 500 Print- und Onlinemedien sowie einen Überblick zur Lage der Medien in über 30 europäis! chen Lä ndern. Leserinnen und Leser können zudem das Kommentararchiv nach Autoren, Medien und Schlagworten durchsuchen.

Die Presseschau wird vom Journalistennetzwerk n-ost im Auftrag der bpb erstellt.

Weitere Informationen und kostenloses E-Mail-Abo der Presseschau unter http://www.eurotopics.net/

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

lebeART Video

VIDEO - Panoramen - der 23ten Kunsttage Rhein-Erft 2011Video Kunst und Kultur
Kunsttage_rhein_erft

47 Künstlerinnen und Künstler, überwiegend aus dem Rheinland, aber auch aus ganz Deutschland, prä...


weiterlesen

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

logo ra kontorowitz300px

Olaf Kontorowitz

Ich berate Sie als Rechtsanwalt in allen rechtlichen Angelegenheiten. Den Schwerpunkt bilden dabei die Bereiche:

Arbeitsrecht, Familienrecht, Scheidung, Maklerrecht und allg. Zivilrecht. Daneben steht der Forderungseinzug ebenfalls im Mittelpunkt unserer Kanzleitätigkeit.
Clevischer Ring 103 | 51063 Köln
Telefon: (0221) 259 670 47
Telefax: (0221) 99 99 96 49 19
Mobil: (0176) 219 565 42
E-Mail: ra@meinanwalt-koeln.de

www.meinanwalt-koeln.de

Leser Online

Aktuell sind 1808 Gäste und keine Mitglieder online

Anzeige

 

lebeART Kalender

Letzter Monat Dezember 2017 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 48 1 2 3
week 49 4 5 6 7 8 9 10
week 50 11 12 13 14 15 16 17
week 51 18 19 20 21 22 23 24
week 52 25 26 27 28 29 30 31

Anzeige