das Kultur und Nachrichtenmagazin

05.03.2018 Angekommen! Der Freiwilligendienst Geflüchteter als Integration von beiden Seiten

freiwilligDer Freiwilligendienst bringt Menschen in Kontakt. Diejenigen, die schon länger hier sind, und die neu Eingereisten. Er schafft Begegnung und Verständnis füreinander – zwei elementare Voraussetzungen für ein gelingendes Zusammenleben.
37 geflüchtete Menschen zwischen 18 und 59 Jahren haben sich – vermittelt über die Kölner Freiwilligen Agentur – seit Herbst 2016 für ein halbes oder ein ganzes Jahr in Schulen, Bürgerzentren, Sport- und Kulturvereinen in Köln engagiert.

Am Montag, den 5. März von 15.00 – 17.00 Uhr im Bürgerzentrum Ehrenfeld, Venloer Str. 429, 50825 Köln

möchten wir zurückblicken und im Gespräch mit Politikern und beteiligten Akteuren diskutieren: Welche Erfahrungen wurden bisher gemacht? Welche Bedeutung hat der „Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug“ für die gesellschaftliche Integration?

Die Veranstaltung richtet sich an...

... Geflüchtete, die sich bereits engagieren oder auf der Suche nach einem passenden Engagement sind. Die Veranstaltung zeigt Beispiele und gibt Anregung.
... Menschen, die auf die ein oder andere Weise Kontakt mit Neu-Kölnern haben. Wir stellen den Freiwilligendienst als erfolgreiche Möglichkeit vor, um Deutsch zu lernen und Orientierung, Kontakte und Arbeitserfahrung zu sammeln.
... Einrichtungen und Vereine, die mit Geflüchteten im Freiwilligendienst arbeiten möchten oder dies bereits tun. Wir ziehen anhand aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse und aus zwei Jahren Kölner Praxiserfahrung Resümee über den Freiwilligendienst für Geflüchtete und schauen, wie Freiwilligendienste integrativ wirken.
... die Politik, die noch in diesem Jahr zu entscheiden hat, ob das Bundesprogramm „Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug“ weitergeführt wird.

Programm
15.00 Begrüßung durch Lara Kirch, Kölner Freiwilligen Agentur e.V.
Impuls von Dr. Rudolf Speth zu seiner Studie „Engagiert in neuer Umgebung: Empowerment von geflüchteten Menschen zum Engagement“

Erfahrungsberichte von Geflüchteten und Vereinen, die am Programm „Geflüchtete im Freiwilligendienst“ der Kölner Freiwilligen Agentur teilgenommen haben

Podiumsdiskussion „Die Bedeutung des Freiwilligendienst Geflüchteter als Integration von beiden Seiten“ mit

Karsten Möring, Mitglied des Deutschen Bundestages, CDU
Matthias W. Birkwald, Mitglied des Deutschen Bundestages, Die Linke
Katharina Dröge, Mitglied des Deutschen Bundestages, Bündnis 90/Die Grünen (angefragt)
Karl Lauterbach, Mitglied des Deutschen Bundestages, SPD (angefragt)
Dr. Rudolf Speth, assoziierter wissenschaftlicher Mitarbeiter am Maecenata Institut für Philanthropie und Zivilgesellschaft

• Ulla Eberhard, Kölner Freiwilligen Agentur e.V.
Würdigung der aktuellen und ehemaligen Freiwilligen
• durch Omar Meslmani عمر مسلماني - bekannt durch WDR4you (angefragt)
17.00 Kaffee & Kuchen

Anmeldung
Die Veranstaltung ist kostenfrei. Wir bitten um Anmeldung bis Mittwoch, den 28. Februar bei Martina Thomas: 0221 888 278 28, martina.thomas@koeln-freiwillig.de

Wegbeschreibung
Haltestelle Venloer Str. / Gürtel: Stadtbahnlinien 3, 4 und 13. Bus 141, 142, 142

• Bahnhof Ehrenfeld: Regional Express 1, 8 und 9. Regionalbahn 27 und 38. S-Bahn 12, 13 und 19

Links
• zum Angebot der Kölner Freiwilligen Agentur: http://www.koeln-freiwillig.de/gif/

• zur Studie von Dr. Rudolf Speth, Engagiert in neuer Umgebung: Empowerment von geflüchteten Menschen zum Engagement: http://www.koeln-freiwillig.de/wp-content/uploads/2018/01/News-18-1-Engagiert_in_neuer_Umgebung_Empowerment.pdf

zum Bundesprogramm „Bundesfreiwilligendienst für Geflüchtete“: https://www.bundesfreiwilligendienst.de/aktuelles/news/detail/News/sonderprogramm-bundesfreiwilligendienst-mit-fluechtlingsbezug.html

Quelle: www.koeln-freiwillig.de

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

lebeART Video

Video-Portrait der Künstlerin Ewa SalwinskiVideo Kunst und Kultur
Ewa_PORTRET_grau

1960 bei Krakau geboren, Studium der Bildhauerei an der Akademie der Schönen Künste in Krakau, 19...


weiterlesen

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

logo ra kontorowitz300px

Olaf Kontorowitz

Ich berate Sie als Rechtsanwalt in allen rechtlichen Angelegenheiten. Den Schwerpunkt bilden dabei die Bereiche:

Arbeitsrecht, Familienrecht, Scheidung, Maklerrecht und allg. Zivilrecht. Daneben steht der Forderungseinzug ebenfalls im Mittelpunkt unserer Kanzleitätigkeit.
Clevischer Ring 103 | 51063 Köln
Telefon: (0221) 259 670 47
Telefax: (0221) 99 99 96 49 19
Mobil: (0176) 219 565 42
E-Mail: ra@meinanwalt-koeln.de

www.meinanwalt-koeln.de

Leser Online

Aktuell sind 1121 Gäste und keine Mitglieder online

Anzeige

 

lebeART Kalender

Letzter Monat Februar 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 5 1 2 3 4
week 6 5 6 7 8 9 10 11
week 7 12 13 14 15 16 17 18
week 8 19 20 21 22 23 24 25
week 9 26 27 28

Anzeige