das Kultur und Nachrichtenmagazin

Finissage 18.Januar 2014 - Ausstellung Manfred Gipper „Spuren & Verwerfungen“ Galerie Pamme-Vogelsang Köln

Manfred GipperIn wenigen Tagen endet die Ausstellung „Spuren & Verwerfungen“ mit den Arbeiten von Manfred Gipper.
Zur Finissage, am 18.Januar von 11 bis 15 Uhr, ladt die Galerie Pamme-Vogelsangganz herzlich ein!
Der Künstler ist anwesend und für das leibliches Wohl ist gesorgt.

Manfred Gipper „Spuren & Verwerfungen“

Die zweite Einzelausstellung von Manfred Gipper in der Galerie Pamme-Vogelsang präsentiert neben aktuellen Leinwandbildern auch eine neue Werkgruppe mit Arbeiten auf Papier.

Malerei, Collagen und Assemblagen sind die Arbeitstechniken von Manfred Gipper, die er auf Leinwand und Papier frei miteinander kombiniert. Dabei setzt Gipper realistisch angelegte Motive in eine expressive Farbmalerei, sodass ein spannungsreicher Gegensatz zwischen der konkreten Form der Objekte und den abstrakten Farbflächen entsteht. Die Motive reichen von konkreten Bauten, Maschinenteilen, anatomische Zeichnungen bis hin zu Alltagsgegenständen. In ihrer Anmutung erinnern viele Objekte an die vergangenen 50er Jahre und verweisen damit auf den gesellschaftlichen und industriellen Wandel der Nachkriegszeit. Es sind überkommene Relikte menschlichen Mutwillens die Welt wieder aufzurichten und neu zu gestalten. In den neuen Arbeiten auf Papier werden die Motive scheinbar aus dem Bildhintergrund in die vordere Bildebene gespült. Briketts, Kameras, Zahnräder, Hirne und/oder Zeitungsausschnitte tauchen - ´Strandgut` vergleichbar - auf. Dieses Empfinden inkludiert ausdrücklich auch die Möglichkeit, dass die blitzlichtartig erscheinenden Gegenstände ebenso schnell von den Urkräften der Farben wieder aufgesogen und verschwinden könnten. Die Leere des weißen Papierträgers suggeriert hier eine Dynamik in alle Richtungen des Bildraumes.

In den Leinwandbildern greift Gipper malerisch die Collagetechnik mit Motiven aus der Architektur, urbanen und mobilen Technik, wie zum Beispiel Vorrichtungen des Kanalsystems und Automobile, auf. Auch hier stehen die Objekte in scharfem Kontrast zu der expressiven Farbmalerei. Die ´tropfende Zeit` wird in den sich verselbstständigenden Farbverläufen gegenwärtig.

Trotz der manchmal dadaistisch anmutenden Technik sind die Arbeiten des Künstlers inhaltlich mit dem klassischen Vanitas-Stillleben des Barocks verbunden, das der Künstler in originärer Weise zu aktualisieren versteht. Eine wichtige Rolle im Stillleben spielt das Paradoxon Vergängliches dauerhaft festhalten zu wollen. Diesen Gegensatz ergründet Gipper mit seinen malerischen Mitteln und Materialien immer wieder aufs Neue. Manfred Gipper studierte an der Kunstakademie Münster und war dort Meisterschüler bei Prof. H.-J. Kuhna. 2005 erhielt er ein Stipendium der Cranach-Stiftung, Wittenberg Weitere Stipendien und geförderte Arbeitsaufenthalte folgten in Basel, Frankfurt/Oder, Klaipeda und Talinn. Während dieser Studienaufenthalte sind immer herausragende ortsbezogene Arbeiten entstanden. Seit 1985 lebt und arbeitet der Künstler in Berlin und ist mit seinen Bildern in zahlreichen nationalen und internationalen Ausstellungen vertreten. So findet aktuell eine große Einzelausstellung in Concepción, Chile statt, sowie eine Beteiligung an der Ausstellung “Ruhestörung-Streifzüge durch die Welt der Collage“ im Kunstmuseum Ahlen.

Folgende Kunstausstellung sollten Sie nicht verpassen!

"SAVE THE DATE"
Vernissage: 31. Januar 2014, Jo Teh – „Neue Forschungsergebnisse“ Jour Fixe: 04.Februar, 19 bis 21 Uhr.
Künstlergespräch mit Jo Teh & Künstlerfilm „Pinseltransformationen“

Galerie Pamme-Vogelsang
Dr. Gudrun Pamme-Vogelsang

Hahnenstraße 33

D-50667 Köln
Der Zugang zur Galerie ist barrierefrei!

T.: +49 - (0)221 - 80 15 87 63
F.: +49 - (0)221 - 80 15 87 64
M.: +49 - (0)171 - 86 31 823
info@pamme-vogelsang.de
www.pamme-vogelsang.de

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag 12 bis 18.00 Uhr
Samstag 11 bis 15 Uhr u.n.V.

Foto: Spuren, 2013, Malerei / Collage auf Karton,100 x 70 cm

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Musik / Film

DXVE verwischt Genre - Grenzen mit "Keine Träne" - OUT NOW!

DXVE verwischt Genre cover„Musik ist meine Bestimmung“, sagt DXVE – und nach einem Blick in seine Discographie bleibt einem gar nichts anders übrig, als ihm zuzustimmen. Geboren in Hamburg-Nord, startet er gemeinsam mit einem guten Freund 2013 den YouTube-Kanal Blunted Bea...


weiterlesen...

Ehrenfelder Kinogeschichte(n) Leo, Urania und Primus, Rochus und Astörchen

ehrenfelder kinogeschichtenFotografische Ausstellung mit multimedialen Elementen
14. + 16. Jan. 22  | Epiphaniaskirche

Köln Die fotografische Ausstellung zu den 14 alten Ehrenfelder Kinos eröffnete am 29. Dezember: der Joseph Wirges Vorsitzender des Vereins „Veedelsmanageme...


weiterlesen...

Nino De Angelo überrascht mit neuer rockiger Musik - Single "An Irgendwas glauben" VÖ 21.01.22

nino de angeloDas Album „Gesegnet & Verflucht – Träumer Edition“ erscheint am 11.02. und ist gleichzeitig Teil 3 der Trilogie

Ddie Veröffentlichung seines Albums „Gesegnet und Verflucht“ und der gleichnamigen Biografie, wirkte wie ein Befreiungsschlag für Nino ...


weiterlesen...

Für eine Kirche ohne Angst @Out In Church – Katholische Arbeitgeber veröffentlichen Broschüre

OutInChurchNach einem Jahr der Vorbereitung ist gestern #OutInChurch an die Öffentlichkeit gegangen. Eine Initiative von 125 LGBTIQ+ Personen in der Katholischen Kirche, die für Anerkennung und gegen Diskriminierung eintreten.

Wir, die Katholischen Jugendage...


weiterlesen...

GRENZGANG präsentiert den Livestream: Tibet – Heilige Berge

GRENZGANG Presse Livestream Tibet Bruno Baumann Urheber Hinweis Bild  Bruno Baumann 0006Am Donnerstag, den 31. März 2022 um 20 Uhr berichtet Bruno Baumann auf www.grenzgang.de/streams live über den Himalaya – und die Erforschung seiner heiligsten Berge!

Berge üben auf den Menschen seit jeher eine besondere Faszination aus, auch auf B...


weiterlesen...

weitere Informationen

Soziales und Leben

Deutschland: Kinder denken, sie haben weniger Menschenrechte als Erwachsene

  • amnesty logoEine jüngst durchgeführte repräsentative Amnesty-Studie zeigt: 9- bis 14-Jährige in Deutschland wissen nur wenig über Menschenrechte
  • Positiv: Jedes dritte Kind möchte sich später für den Schutz von Menschenrechten einsetzen
  • Amnesty International v...

  • weiterlesen...

    Kölner Design Preis für Absolventinnen und Absolventen der TH Köln

    Bild c Theresa TropschuhVier Absolventinnen und Absolventen der Köln International School of Design (KISD) der TH Köln belegen den ersten, zweiten sowie die zwei dritten Plätze des Kölner Design Preises 2021. Chandra Sperle erhält für seine Bachelor-Abschlussarbeit „Schr...


    weiterlesen...

    Reise durch den Körper mit Tanz und Malerei - Neues Stück von DOSSIER 3-D-Poetry/Marion Dieterle

    3D Poetry Marion DieterleKöln, 26. Januar 2022. Alles ist im Fluss. Besonders an Tagen, die sich fluide aber zäh dahinschlängeln, setzen wir uns neu mit Raum und Zeit auseinander: Wie ist der feste Kern beschaffen, den wir in uns zu tragen meinen? Was bringt uns in den Fl...


    weiterlesen...

    Kölner Malteser bieten wieder Demenzbegleiter-Kurs an Kombinierter Wochenend- und Abendkurs

    Malteser LogoKöln-Braunsfeld, 18. Januar 2022. Im Rahmen eines kombinierten Wochenend- und Abendkurses bieten die Malteser der Stadtgeschäftsstelle Köln jetzt wieder einen Demenzbegleiter-Kurs an für Angehörige von Menschen mit Demenz oder Interessierte, die s...


    weiterlesen...
    something to live for Ausstellung.jpg
    Freitag, 28.Jan 14:00 - 18:00 Uhr
    Peter Tollens – something to live for

    something to live for Ausstellung.jpg
    Samstag, 29.Jan 10:00 - 18:00 Uhr
    Peter Tollens – something to live for

    something to live for Ausstellung.jpg
    Sonntag, 30.Jan 11:00 - 18:00 Uhr
    Peter Tollens – something to live for

    lebeART Video

    Theater Festival Impulse 2009 - Video InterviewVideo Kunst und Kultur
    Videobeitrag

    Sabine Teichmann und Dirk Conrads von Köln InSight haben die Künstlerischen Leiter des Festivals ...


    weiterlesen

    Werbung

    lebeART Kalender

    Letzter Monat Januar 2022 Nächster Monat
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    week 52 1 2
    week 1 3 4 5 6 7 8 9
    week 2 10 11 12 13 14 15 16
    week 3 17 18 19 20 21 22 23
    week 4 24 25 26 27 28 29 30
    week 5 31

    Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.